Naturkatastrophen Länder wollen Pflichtversicherung für Elementarschäden an Gebäuden

Die Hochwetterkatastrophe im vergangenen Jahr hat eine verpflichtende Versicherung auf die politische Agenda gebracht. Auch die Bundesländer sprechen sich dafür aus.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Die Flutkatastrophe hatte die Debatte um eine verpflichtende Versicherung gegen Elementarschäden neu entfacht. Quelle: mauritius images / Chromorange

Die Bundesländer haben sich für die Wiedereinführung einer Pflichtversicherung für Elementarschäden für alle Gebäudebesitzer ausgesprochen. Wie aus einem Beschlusspapier der Ministerpräsidentenkonferenz hervorgeht, das dem Handelsblatt vorliegt, soll der Bund nun bis Jahresende einen Vorschlag für eine Regelung erarbeiten.

Die Regierungschefs stimmten dem Antrag von Baden-Württemberg, der von Sachsen unterstützt wurde, demnach ohne Aussprache zu. Zuvor hatten die Justizminister bei ihrer Konferenz in Schwangau im Allgäu festgestellt, dass eine solche Pflichtversicherung verfassungsrechtlich durchaus möglich ist.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%