WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neue Heimat Wirtschaftsgeschichte mit 1 DM

Seite 5/5

Am darauf folgenden Tag sitzt Schiesser wieder am Verhandlungstisch. Es wird wieder eine Nachtsitzung, in der er über die Zukunft der Neuen Heimat verhandelt. Am Ende stimmt Schiesser dem Weiterverkauf an eine Auffanggesellschaft zu. 43 Tage lang stand er im Rampenlicht. Mit einer Mark schrieb er Wirtschaftsgeschichte. Die Themen der 38. Kalenderwoche 1986 Volkswagen: Auf Grund der guten Geschäftslage und in Anerkennung der besonderen Leistung der Belegschaft zahlt die Volkswagen AG jedem der mehr als 130 000 Mitarbeiter eine Sonderprämie über 700 D-Mark. Insgesamt schüttet VW 1986 an Sonderzuwendungen über 80 Millionen D-Mark für die Angestellten aus. Alfa Romeo: Nach Ford hat auch der Fiat-Konzern ein Übernahmeangebot für den staatlichen italienischen AutoherstellerAlfa Romeo abgegeben. Alfa Romeo produziert mit 30 000 Angestellten 175 000 Autos jedes Jahr und leidet unter einem milliardenschweren Schuldenberg. SPD: Bei den Wahlen zum SPD-Parteipräsidium in Nürnberg unterliegt der ehemalige Bürgermeister von Bremen, Hans Koschnick, mit einer Stimme gegen Heidemarie Wieczorek-Zeul. Nicht mehr dabei ist auch der frühere Bundesfinanzminister Hans Apel, der auf eine Kandidatur verzichtet. In Bonn legt der Kanzlerkandidat der SPD, Johannes Rau, sein Regierungsprogramm für die Bundestagswahlen im Frühjahr 1987 vor. Sein Motto: „Zukunft für alle – Arbeiten für soziale Gerechtigkeit und Frieden.“ Bosch: Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens hat der Autozulieferer Bosch beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft einen Fonds gegründet und mit zehn Millionen D-Mark ausgestattet.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%