WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Projektfinanzierungen Vermeidung von Diesel-Abgasen – Bund will bis zu 130 Millionen Euro für öffentlichen Nahverkehr bereitstellen

Die Bundesregierung will in den Nahverkehr investieren. Neue Angebote setzten wichtige Anreize, das Auto auch einmal stehen zu lassen, so Verkehrsminister Scheuer.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bundesumweltministerin- und der Verkehrsminister wollen neue Tarife anbieten und das Liniennetz im Nahverkehr erweitern. Quelle: dpa

Berlin Im Kampf gegen zu viele Diesel-Abgase in deutschen Städten will der Bund neue Ideen für einen attraktiveren Nahverkehr mit Bussen und Bahnen voranbringen. Dafür sollen rasch umsetzbare Projekte in fünf „Modellstädten“ bis 2020 mit insgesamt bis zu 130 Millionen Euro gefördert werden, wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und seine Umweltkollegin Svenja Schulze (SPD) am Dienstag in Berlin sagten.

Bonn und Essen in Nordrhein-Westfalen sowie Mannheim, Reutlingen und Herrenberg in Baden-Württemberg wollen zum Beispiel neue Tarife anbieten sowie teils Takte verdichten und das Liniennetz erweitern. Neue Angebote setzten wichtige Anreize, das Auto auch einmal stehen zu lassen, sagte Scheuer. Schulze betonte, nur mit saubererer Luft ließen sich Fahrverbote vermeiden.

Als Förderung für die Jahre 2019 und 2020 bekommt Bonn nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums 39,34 Millionen Euro. An Mannheim gehen 28,37 Millionen Euro, an Essen 21,22 Millionen Euro, an Reutlingen 19,22 Millionen Euro und an Herrenberg 4,52 Millionen Euro. Somit sind zunächst 112,7 Millionen Euro verplant, der Rest bleibt aber im Fördertopf.

In der Streitfrage technischer Umrüstungen älterer Diesel stellten Schulze und Scheuer eine Verständigung in der Bundesregierung in Aussicht. Die Umweltministerin erneuerte ihre Forderung nach solchen Umbauten an Motoren, der Verkehrsminister bekräftigte seine Bedenken. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eine Entscheidung bis Ende September angekündigt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%