WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Protest Streikende Fernfahrer legen wegen zu hoher Benzinpreise Brasilien lahm

Keine Lebensmittel, Flugausfälle und Produktionsengpässe – der Streik der Fernfahrer wirkt sich auf das ganze Land aus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Allein im Mai stieg der Benzinpreis um etwa 12 Prozent und der Dieselpreis um 9,3 Prozent. Das ist den Truckerfahrern zuviel. Quelle: Reuters

Rio de Janeiro Streikende Fernfahrer haben weite Teile von Brasilien lahmgelegt. Die Trucker blockierten am Freitag zahlreiche Landstraßen und protestierten gegen hohe Benzinpreise.

Der Flughafen der Hauptstadt Brasília musste am Freitag mehrere Flüge streichen, weil wegen des Streiks das Kerosin ausgegangen war, wie die Zeitung „O Globo“ berichtete.

In Rio de Janeiro blieben viele Tankstellen trocken. Auch zahlreichen Lebensmittelmärkten ging wegen der Blockade die Ware aus. Im Bundesstaat São Paulo – dem industriellen Herzen der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas – mussten zahlreiche Fabriken ihre Produktion herunterfahren.

Allein im Mai stieg der Benzinpreis um etwa 12 und der Dieselpreis um 9,3 Prozent. Am Donnerstagabend kündigte die Regierung eine vorübergehende Einigung an. Demnach werde der halbstaatliche Ölkonzern Petrobras den Dieselpreis für einen Monat um zehn Prozent senken.

Allerdings setzten die Fernfahrer ihren Protest am Freitag fort, da sie noch keine Anweisung ihrer Unterhändler erhalten hätten, die Blockade aufzuheben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%