WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Regierungsbildung Parteien treffen sich nach der Hessenwahl zu ersten Gesprächen

Die Landtagswahl in Hessen ist erst wenige Tage her. Schon für Donnerstag rufen die Siegerparteien CDU und Grüne zu Sondierungsgesprächen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mit einer hauchdünnen Mehrheit von einem Abgeordnetensitz könnte Schwarz-Grün weiterregieren. Quelle: dpa

Geisenheim Nach der hessischen Landtagswahl steht der Fahrplan für die ersten Gespräche der Parteien mit Blick auf eine neue Regierung. Auf Einladung der CDU soll es am Donnerstagvormittag zunächst bei einem Treffen mit den Grünen um die Situation nach der Wahl gehen. Die Grünen hatten erklärt, sich in dem Sondierungsgespräch darüber austauschen zu wollen, welche Schnittmengen und Konflikte sich für eine Neuauflage von Schwarz-Grün abzeichnen.

Am Mittag plant die CDU dann ein Zwei-Stunden-Gespräch mit der SPD. Für den Nachmittag ist die FDP eingeladen. Auch mit den Liberalen sind der Mitteilung zufolge zwei Gesprächsstunden vorgesehen. Die Grünen haben ebenfalls für Donnerstag die SPD zu einem Gespräch eingeladen. Am Donnerstagabend wollen sich Grüne und FDP treffen.

Schwarz-Grün könnte nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis mit einer hauchdünnen Mehrheit von einem Abgeordnetensitz weiterregieren. Rechnerisch möglich wären auch Schwarz-Rot oder ein Ampel-Bündnis von Grünen, SPD und FDP unter grüner Führung. FDP-Spitzenpolitiker haben jedoch mehrfach betont, dass sie sich nicht vorstellen können, in einer Koalition unter Führung der Grünen mitzuarbeiten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%