WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Resolutionsentwurf China und Russland für Aufhebung einiger Nordkorea-Sanktionen

Russland und China wollen das Ende einiger Sanktionen gegen Nordkorea – aus humanitären Gründen, wie sie sagen. Die USA sehen die Zeit dafür noch nicht gekommen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Vorschläge stehen laut dem russischen UN-Botschafter Wassili Nebensia nicht im Zusammenhang mit dem Atomprogramm. Quelle: dpa

China und Russland haben die Aufhebung einiger Sanktionen gegen Nordkorea vorgeschlagen. Wie aus einem Resolutionsentwurf an den UN-Sicherheitsrat hervorgeht, den die Nachrichtenagentur Reuters einsehen konnte, geht es um Exporte, Meeresfrüchte und Textilien.

Zudem sollte ein Verbot aufgehoben werden, dass Nordkoreanern verbietet, im Ausland zu arbeiten. Es war unklar, wann oder ob der Entwurf überhaupt im Sicherheitsrat zur Abstimmung kommt. „Wir haben keine Eile“, sagte der russische UN-Botschafter Wassili Nebensia. Die Vorschläge stünden nicht in Zusammenhang mit dem Atomprogramm Nordkoreas, sondern hätten humanitäre Gründe.

Die Zeit, um über eine Aufhebung von Sanktionen zu reden, sei angesichts der angedrohten Eskalation von Nordkorea noch nicht gekommen, erklärte ein Vertreter des US-Außenministeriums. Nordkorea hat den USA im Atomstreit eine Frist bis Jahresende für ein Entgegenkommen gesetzt. Andernfalls droht die kommunistische Führung in Pjöngjang damit, einen „neuen Weg“ einzuschlagen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%