WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Soziale Marktwirtschaft Kramp-Karrenbauer greift SPD wegen Kühnert-Äußerung an

Juso-Chef Kühnert forderte die Kollektivierung von Firmen wie BMW und erntete dafür viel Kritik. Kramp-Karrenbauer appelliert nun aber auch an die SPD-Spitze.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Wir haben in Deutschland seit vielen Jahrzehnten die bessere Antwort zu Kapitalismus und Sozialismus“, unterstrich die CDU-Chefin. Quelle: dpa

Hall CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer greift die SPD wegen der umstrittenen Äußerungen von Juso-Chef Kevin Kühnert scharf an. „Ich hätte nie geglaubt, dass unser alter Wahlslogan 'Freiheit statt Sozialismus' noch mal bei einer Wahl so aktuell ist“, sagte Kramp-Karrenbauer diesen Samstag auf dem CDU-Landesparteitag Sachsen-Anhalt in Halle zum Europawahlkampf.

Sie warf der SPD-Spitze Verharmlosung von Kühnerts Bemerkungen vor. „Wir haben in Deutschland seit vielen Jahrzehnten die bessere Antwort zu Kapitalismus und Sozialismus“, unterstrich die CDU-Chefin. „Und das ist die soziale Marktwirtschaft, die Menschen in den Mittelpunkt stellt, die Wohlstand für alle schafft und wo jeder nach seinem Gusto leben kann.“ Kühnert hatte mit seinen Gedankenspielen zu einer Kollektivierung von Firmen wie BMW auch in den eigenen Reihen Kritik ausgelöst. Zudem forderte er, das Privateigentum an Immobilien zu begrenzen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%