WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sozialsystem Rentenexperte Raffelhüschen unterstützt Rente mit 69

Der Rentenexperte Bernd Raffelhüschen hat den Vorschlag der Bundesbank verteidigt, das Renteneintrittsalter bis 2060 auf 69 Jahre zu erhöhen.

Der Vorschlag sei „vor allem logisch“, sagte Raffelhüschen der WirtschaftsWoche. „Von Generation zu Generation verlängert sich unsere Lebenszeit um vier Jahre. Früher wurde schlicht die Bezugsdauer der Rente verlängert, was die Erwerbstätigen dann bezahlten. Die, die arbeiten, müssen für die Rente ja – salopp gesagt – zwei Dinge tun: zahlen für die Rentner und künftige Zahler in die Welt setzen. Nun vernachlässigen sie jedoch den zweiten Teil ihrer Aufgabe. Logischerweise müssen sie dann eben länger arbeiten. Die erste betroffene Generation bis 67, die nächste dann bis 69.“

Verwundert zeigt sich der Leiter des Forschungszentrums Generationenverträge der Universität Freiburg über den breiten Widerstand aus der Politik. „Also, ich wundere mich schon sehr über die Kritik, insbesondere von Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD). Die Bundesbank argumentiert doch mit der gleichen Logik, die auch zur Rente mit 67 aus dem Hause Scholz geführt hat.“

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%