SPD-Politikerin Franziska Giffey soll Familienministerin werden

Vom Bürgermeisteramt in die Große Koalition: Franziska Giffey wird offenbar das SPD-geführte Bundesfamilienministerium anführen.

Franziska Giffey soll für SPD Familienministerin in GroKo werden Quelle: dpa

BerlinDie Bürgermeisterin von Berlin-Neukölln, Franziska Giffey (SPD), soll nach übereinstimmenden Medienberichten im Kabinett der Großen Koalition Bundesfamilienministerin werden.

Zuvor hatte die Deutsche Presse-Agentur bereits am Mittwoch von der grundsätzlichen Entscheidung der fünf ostdeutschen SPD-Landesverbände berichtet, dass Giffey als Ministerin aus Ostdeutschland in das neue Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) für die SPD eintreten soll.

Unklar war zunächst, ob als Arbeits- oder als Familienministerin. Die 39-Jährige stammt aus Frankfurt an der Oder. Die zuvor lange als Kandidatin gehandelte Berliner Bundestagsabgeordnete Eva Högl war damit aus dem Rennen.

Eine Sprecherin des SPD-Landesverbandes Berlin sagte zu dem Bericht und der möglichen Entscheidung für Giffey als Familienministerin: „Es ist noch nichts final entschieden.“ Am Freitagmorgen wollen der kommissarische SPD-Chef Olaf Scholz und die designierte neue Vorsitzende Andrea Nahles die Liste offiziell präsentieren.

Als sicher gilt, dass Scholz Finanzminister und Vizekanzler wird. Nach den bisherigen dpa-Informationen könnte Heiko Maas anstelle von Sigmar Gabriel Außenminister werden, Katarina Barley könnte das Arbeits- und Sozialministerium übernehmen, Svenja Schulze aus Nordrhein-Westfalen das Umweltressort.

Unklar war, wer dann das der SPD noch zustehende Justizministerium übernehmen würde – gehandelt wurden zuletzt zwei Niedersachsen: Matthias Miersch und Thomas Oppermann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%