WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Staatlicher Mietzuschuss Kabinett beschließt Erhöhung des Wohngeldes

Wohngeld: Kabinett beschließt Erhöhung Quelle: dpa

Die Bundesregierung will den staatlichen Mietzuschuss im nächsten Jahr anheben, lautet ein Beschluss des Kabinetts. Ein Zwei-Personen-Haushalt soll demnach monatlich 45 Euro mehr Wohngeld bekommen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Wohngeld soll nach dem Willen des Bundeskabinetts erhöht werden. Zum 1. Januar 2020 soll der staatliche Mietzuschuss für einen Zwei-Personen-Haushalt von 145 Euro auf 190 Euro im Monat steigen, wie das Kabinett in Berlin beschloss. Den Zuschuss erhalten derzeit Haushalte mit geringem Einkommen, die zur Miete oder im eigenen Eigentum wohnen und keine Unterstützung wie zum Beispiel Hartz IV bekommen.

Von der Neuregelung sollen nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) rund 660.000 Haushalte profitieren. Die Reform soll demnach vor allem Familien und Rentnern zugutekommen.

Der Sozialverband begrüßt die Entscheidung des Bundesregierung, fordert allerdings jährliche Anpassungen des Wohngeldes: „Es ist richtig, wenn die Bundesregierung das Wohngeld nun endlich erhöht. Denn die Mieten belasten insbesondere einkommensschwache Haushalte. Es geht um Alleinerziehende, Rentnerinnen und Rentner sowie Menschen mit Behinderungen. Doch so wichtig die längst überfällige Wohngeldanpassung auch ist, sie reicht nicht aus“, so SoVD-Präsident Adolf Bauer. Die Kosten der Unterkunft müssten jährlich an die Mietpreisentwicklung angepasst werden. „Und diese Anpassungen sollten neben der Einkommensentwicklung und den Mietkosten auch die zusätzlichen Bedarfe von Menschen mit Behinderungen berücksichtigen.“

Ende 2017 bezogen nach Angaben des Statistischen Bundesamts rund 592.000 Haushalte Wohngeld, 1,4 Prozent aller privaten Haushalte. Anders als bisher soll die Höhe laut RND künftig alle zwei Jahre an die Entwicklung von Bestandsmieten und Einkommen angepasst werden. Zuletzt war das Wohngeld Anfang 2016 angepasst worden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%