WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Städtetest 2010 Gelsenkirchen schneidet im Städtetest schlecht ab

Gelsenkirchen leidet unter dem Zechensterben im Ruhrgebiet und belegt im Städtetest 2010 nur den letzten Rang.

Frank Baranowski, Oberbürgermeister von Gelsenkirchen Quelle: Catrin Moritz für WirtschaftsWoche

Oberbürgermeister Frank Baranowski (SPD) hat viele Baustellen: hohe Arbeitslosigkeit, hohe Schulabbrecherquote, überdurchschnittlich viele Hartz-IV-Empfänger. Wohlstand, Standort und Struktur – bei nahezu allen untersuchten Kennzahlen schneidet die Stadt im nördlichen Ruhrgebiet schlecht ab. Im Städteranking bedeutet dies: letzter Platz. Während andere Ruhrgebietskommunen den Strukturwandel meistern und sich zumindest im unteren Mittelfeld platzieren konnten, kämpft Gelsenkirchen immer noch mit den Folgen des Zechensterbens im Revier.

Viele Probleme sind dabei hausgemacht, denn die Zeichen der Zeit wurden zu spät erkannt. Obwohl sich das Zechensterben im Süden des Reviers schon früh ankündigte, setzten Gelsenkirchens Verantwortliche noch lange auf die Kohle. 2009, als das letzte Bergwerk der Stadt schloss, waren 120.000 verloren gegangene Arbeitsplätze in Zechen und Zulieferbetrieben die traurige Bilanz einer zu passiven Strukturpolitik.

Seit einigen Jahren bastelt Gelsenkirchen nun an einer neuen Standortstrategie. Mit erkennbarem Erfolg, wie Platz 21 im Dynamik-Ranking zeigt. Alte Industrieflächen wie das ehemalige Zechengelände Graf Bismarck werden derzeit zu einem 80 Hektar großen Wohn- und Gewerbegebiet umgestaltet. Die Wirtschaftsförderung der Stadt kümmert sich nun besonders um die Zukunftsbranchen Energie, Chemie und Gesundheit.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%