WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Start-Ups Altmaier will institutionelle Geldgeber für Start-Ups gewinnen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier möchte es für Versicherungen attraktiver machen, Geld in Start-Ups zu investieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Wirtschaftsminister Altmaier (CDU) fordert Versicherer dazu auf, in Start-Ups zu investieren. Quelle: dpa

Berlin Wirtschaftsminister Peter Altmaier will mehr Gelder von Versicherern und anderen institutionellen Anlegern für Start-Ups mobilisieren.

„Ich kläre gerade, welche Rahmenbedingungen wir verändern müssen, damit institutionelle Anleger wie Versicherer dieses Marktsegment stärker bespielen“, sagte er in einem am Freitag veröffentlichten Interview des Magazins „Wirtschaftswoche“.

Altmaier will noch im November eine Gründerinitiative vorstellen. Als Teil davon sollen junge Firmen stärker Impulse über eine neue Beteiligungsgesellschaft der staatlichen Förderbank KfW erhalten.

Generell sieht der Minister bei der Vergabe von Risikokapital für junge Unternehmen vor allem private Geldgeber gefragt. Diesen Firmen 50 oder 100 Millionen Euro an Wagniskapital zur Verfügung zu stellen, wie sie es brauchen, sei nicht die Aufgabe des Staates. „Es muss von privaten Kapitalgebern kommen“, forderte er. Der Staat könne aber mit der Korrektur von innovationshemmender Regulierung helfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%