WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tag der Industrie Bundesagentur für Arbeit-Chef Scheele kontert Regierungskritik der Industrie

BDI-Präsident Dieter Kempf hat die Regierungsarbeit der GroKo kritisiert. BA-Chef Scheele warnt hingegen davor, den Standort Deutschland schlecht zu reden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
BA-Chef Detlef Scheele kontert Regierungskritik der Industrie Quelle: dpa

Berlin Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, nimmt die Berliner Koalition gegen Kritik aus der Wirtschaft in Schutz. „Ich kann keine Gesetzgebungsvorhaben der großen Koalition ausmachen, die den Arbeitsmarkt beschädigen“, sagte der Chef der Nürnberger Behörde der „Augsburger Allgemeinen“ (Mittwoch). Auch sehe er keine Regulierungswut, die den Standort Deutschland beschädige.

Scheele reagierte auf heftige Kritik aus der Wirtschaft beim Tag der Industrie in Berlin. Industriepräsident Dieter Kempf beklagte am Dienstag vor allem hohe Strompreise, zu viel Bürokratie und eine hohe Steuerlast. „Die Regierung hat einen großen Teil des in sie gesetzten Vertrauens verspielt“, sagte Kempf.

Scheele warnte davor, den Standort Deutschland schlechtzureden. „Deutschland ist ein gutes Land für Investoren“, betonte er. „Deutschland ist ein Rechtsstaat mit Notaren, Grundbüchern und hier gibt es gut ausgebildete Arbeitskräfte, das ist besser als in vielen Ländern dieser Welt“, betonte Scheele.

Mehr: BDI-Präsident Dieter Kempf hat die Wirtschaftspolitik der Bundesregierung kritisiert. Lesen Sie hier das Interview mit ihm.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%