WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Tarifgespräche Einigung zwischen Verdi und kommunalen Arbeitgebern

Die Tarifparteien haben sich offensichtlich auf neue Löhne im öffentlichen Dienst geeinigt.

Öffentlicher Dienst bekommt 7,5 Prozent mehr Geld in drei Stufen Quelle: dpa

BerlinBei den Tarifverhandlungen für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen hat die Spitzenrunde einen Durchbruch erzielt. Dies verlautete am Dienstag aus Verhandlungskreisen. Die Details der vereinbarten Lohnsteigerungen wurden jedoch zunächst noch nicht bekannt. Der Kompromiss musste noch von den Tarifkommissionen von Verdi und dem Beamtenbund dbb sowie von der Mitgliederversammlung der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) abgesegnet werden, die noch am Abend unterrichtet werden sollten. Verdi und der dbb hatten für die Tarifbeschäftigten sechs Prozent mehr Lohn gefordert, mindestens aber 200 Euro pro Monat.

Nach einer mehrwöchigen Pause waren die Tarifverhandlungen am Sonntagmittag in die dritte Runde gegangen. Im Falle eines Scheiterns würden massive Arbeitsniederlegungen bei Stadtverwaltungen, Müllabfuhren, Kitas, Krankenhäusern, Bauhöfen sowie im öffentlichen Nahverkehr und an Flughäfen drohen. Allein vergangene Woche waren rund 150.000 Beschäftigte dem Aufruf zu Warnstreiks gefolgt.

Verdi-Chef Frank Bsirske hat bereits angekündigt, dass die Tarifeinigung "sehr komplex" ausfallen werde. Wie aus Kreisen hieß, soll die Gehaltstabelle überarbeitet werden. Geplant sei eine Lohnerhöhung in mehreren Schritten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%