WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Torsten Albig SPD-Ministerpräsident plädiert für Ampelkoalition im Bund

Exklusiv

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) plädiert für eine Ampelkoalition nach der Bundestagswahl.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Torsten-Albig Quelle: dpa

„In jedem Lehrbuch für Wahlkampf lesen Sie, man soll vor Wahlen nicht laut über Koalitionen spekulieren. Aber ich halte mich ja nicht immer unbedingt an Lehrbücher: Ich höre zum Beispiel viel Gutes aus Rheinland-Pfalz“, sagte Albig im Interview mit der WirtschaftsWoche. Dort regieren SPD, Liberale und Grüne bereits zusammen. „Sozialdemokraten und Liberale haben – im Gegensatz zu den Konservativen – etwas gemeinsam: Wir wollen, dass wieder etwas passiert im Land“, so Albig weiter.

Einer Zusammenarbeit mit der Linkspartei steht Albig dagegen deutlich skeptischer gegenüber: „Haben Sie das Wahlprogramm der Linken gelesen? Die sind für mich ganz weit weg“, sagt er der WirtschaftsWoche.

Steuersenkungen nach der Bundestagswahl erteilte der SPD-Regierungschef allerdings eine klare Absage: „Wir wollen uns auf kleine und mittlere Einkommen konzentrieren – und da bringen Steuersenkungen doch überhaupt nichts. Weshalb wir auf geringere Sozialabgaben und auf weniger Gebühren setzen – etwa für die Kitas. Das hilft wirklich den Richtigen“, sagte Albig.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%