WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Türkei-Streit Merkel sichert den Niederlanden „Unterstützung und Solidarität“ zu

Die Bundeskanzlerin sichert der Niederlande im Streit um türkische Wahlkampfauftritte ihre volle Unterstützung zu. Sie kritisierte Äußerungen des türkischen Staatspräsidenten Erdogan gegen die niederländische Regierung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bundeskanzlerin betonte ihre Position, dass Nazis-Vergleiche „völlig in die Irre“ führen. Quelle: Reuters

München Nach der Eskalation im Verhältnis zwischen der Türkei und den Niederlanden hat sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf die Seite des deutschen Nachbarlandes gestellt.

Die Niederlande hätten ihre „volle Unterstützung und Solidarität“, sagte Merkel am Montag in München.

Die Kanzlerin kritisierte insbesondere Äußerungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der niederländische Regierungsmitglieder als „Nazi-Überbleibsel“ bezeichnet hatte. Nazi-Vergleiche führten „völlig in die Irre“, betonte Merkel.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%