WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Umweltpolitik Kabinett beschließt Rücknahmepflicht für Elektromüll

Alte Elektrogeräte wie Handys, Fernseher oder Staubsauger sollen künftig nicht mehr so oft in der Mülltonne landen: Das Kabinett will größere Elektrogeschäfte zur Rücknahme von Altgeräten verpflichten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Kabinett will die kostenlose Rückgabe von ausrangierten Geräten erleichtern. Quelle: dpa

Berlin Das Kabinett hat eine Reform des Elektrogesetzes auf den Weg gebracht, um die kostenlose Rückgabe von ausrangierten Geräten wie Handys, Staubsaugern und Fernsehern zu erleichtern.

Der am Mittwoch gebilligte Entwurf von Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) legt fest, dass Elektrogeschäfte mit einer Verkaufsfläche von über 400 Quadratmetern verpflichtet werden, kleinere Geräte bis 25 Zentimeter Kantenlänge generell sowie größere Altgeräte beim Kauf eines neuen Geräts zurückzunehmen. Das gilt auch für Online-Händler.

Ziel ist es, mehr wertvolle Metalle aus alten Geräten zu recyceln, außerdem sollen diese nicht mehr so oft in der Mülltonne landen. Das Gesetz soll nach Möglichkeit bis Ende des Jahres in Kraft treten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%