WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Undercover in der Piratenpartei Mein Leben als Pirat

Seite 2/5

Wie man Pirat wird

Rednerpult Piraten-Parteitag Quelle: Werner Schüring für WirtschaftsWoche

Aber wie wird man eigentlich Pirat? Ich kenne kein Parteimitglied, außer aus dem Fernsehen. Darf ich da überhaupt schon mitmachen, wenn ich noch nie bei einem Treffen war? Am liebsten möchte ich erst mal mit so einem Piraten reden. Also mache ich mich auf die Suche nach Informationen über Straßenstände. Die Homepage der Piraten in Nordrhein-Westfalen sieht anders aus als die der Bundespartei, manchmal bin ich auf einer orangen Seite, einen Klick weiter ist sie weiß, und noch eins weiter bin ich im Twitter-Profil eines Mitglieds. Bestimmt findet man hier alles, die Frage ist nur, wo. Endlich eine Auflistung von Ständen, doch die scheint nicht aktuell zu sein, in Düsseldorf oder Köln ist kein einziger verzeichnet. Stattdessen beginne ich das Kommunikationssystem zu verstehen: Gesicherte Informationen stehen im Wiki der Partei. Hier gibt es Angaben über Mitgliederzahlen oder Satzung, zum Thema Infostände stehen Tipps für Piraten, die einen aufstellen wollen. Da steht unter „Körpergerüche“: „Knoblauch ist ein vorzügliches Gewürz, ist aber bei Standpersonal tabu. Dies gilt natürlich für alle Speisen und Zutaten, die eine Körperausdünstung verursachen. Mundgeruch fällt meistens allen auf, nur wer davon betroffen ist, merkt es als Letzter.“ Aha.

Digitaler Enterhaken - Eine Anleitung zum Kapern der Piratenpartei

Debatten über laufende Themen oder zur Koordination von Parteiaktivitäten finden im Forum statt. Wer sich hier Namen und Passwort gibt, der kann sofort mitmachen und die Diskussionsbeiträge zu jedem beliebigen Thema per Mail abbonieren. Ich verwerfe jetzt den Plan mit den Infoständen. Piratenpartei ist Internet-Partei, da muss es ohne persönlichen Kontakt klappen. Im Wiki der NRW-Partei habe ich von einem Arbeitskreis (AK) „Wirtschaft und Finanzen“ gelesen, das klingt gut. Da stand aber auch: „Jede lokale Crew hat das Recht, einen Piraten zu entsenden.“ Und: „Nächstes Mumble-Treffen 5. 4., 21 Uhr, jeder Interessierte ist eingeladen.“ Das ist widersprüchlich, das ist unverständlich, das ist Piratenpartei. Um herauszubekommen, ob der Arbeitskreis überhaupt für mein Thema zuständig ist, möchte ich jemanden fragen, der es wissen müsste. Als Vorsitzender des Arbeitskreises steht dort: „Bobby79“, ein Profil weist ihn aus als Robert Stein, Unternehmer aus Hamm, 33 Jahre alt, zwei Kinder. Ich will ihn fragen, wie der Arbeitskreis funktioniert, was dieses Mumble ist.

Zufälliger Coup

Um ihm eine Nachricht zu senden, brauche ich selbst ein Profil, eine digitale Identität. Mein Name soll lässig sein, nerdig, irgendwie zur Bewegung passend – piratig halt. Die Wahl fällt auf „Smutje“, der Hilfskoch am Piratendeck, um Verwechselungen auszuschließen kommt das Geburtsjahr hintendran. Im Forum des Arbeitskreises begegnet mir jetzt eine überraschende Nachricht: Das „Mumble-Treffen“ wurde vorverlegt. Auch Tage später steht auf der Internet-Seite des Arbeitskreises noch der alte Termin, informiert sind nur Abonnenten der Liste des Arbeitskreises. Im Wiki erfahre ich zumindest, dass Mumble ein Sprachprogramm ist, mit dem die Partei Konferenzen abhält.

Immer wieder begegnen mir in den nächsten Tagen solch versteckte Informationen. Wer bei den Piraten Erfolg haben will, muss gut vernetzt sein. Zwar gibt es hier keine formalen Hierarchien, dafür sind umso mächtigere informelle Strukturen am Werk. Wer keinen kennt, kann auch keinen fragen. Wer keinen fragen kann, dem sagt auch keiner Bescheid. Der Arbeitskreis gibt sich zwar offen für alle, doch die Mitglieder hier kennen und vertrauen sich vor allem untereinander. Da vermischt sich Privates und Parteiliches so sehr, dass der Neuling sich als Eindringling fühlt. Mir hat Bobby79 nie auf meine Fragen zur Funktionsweise des Arbeitskreises geantwortet. Stattdessen hat er im Forum verkündet, auf persönliche Anfragen nicht zu reagieren, schließlich sei er für Transparenz. Eine Einladung klingt anders.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%