WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Untreue Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Abgeordneten Löbel – nicht wegen Maskenaffäre

Die Staatsanwaltschaft sieht einen Anfangsverdacht für die Begehung mehrerer Straftaten. Dabei geht es jedoch nicht um die Maskenaffäre – wohl aber um Untrue.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Gegen den ehemaligen Abgeordneten wird ermittelt. Quelle: dpa

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen den ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Nikolas Löbel ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Untreue eingeleitet.

Die Behörde teilte am Mittwoch mit, „dass im Zusammenhang mit der Anmietung von Räumlichkeiten in der Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbandes Mannheim, der Vergütung von Personal und einer dem Beschuldigten zuzurechnenden GmbH ein Anfangsverdacht für die Begehung mehrerer Straftaten“ bestehe. Hinsichtlich der mutmaßlichen Bestechlichkeit von Mandatsträgern bei der Vermittlung von Corona-Masken sehe die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart dagegen keinen Anfangsverdacht.

Mehr: Die CDU muss sich inhaltlich und kulturell erneuern. Der Verhaltenskodex nach der Maskenaffäre ist ein erster Schritt. Alle Abgeordneten sollten das Regelwerk leben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%