WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

USA-Russland-Gipfel Bundesaußenminister Maas warnt Trump vor einseitigen Deals mit Putin

US Präsident Trump trifft Russlands Staatschef Putin am Montag. Maas begrüßt das Gespräch, warnt jedoch vor einseitigen Deals zulasten der US-Verbündeten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Einseitige Deals zulasten der eigenen Partner schaden am Ende auch den USA.“ Quelle: dpa

Berlin Bundesaußenminister Heiko Maas warnt US-Präsident Donald Trump vor Vereinbarungen mit Russlands Staatschef Wladimir Putin auf Kosten der westlichen Verbündeten. „Einseitige Deals zulasten der eigenen Partner schaden am Ende auch den USA“, sagte Maas der Zeitung „Bild am Sonntag“. „Wer seine Partner vor den Kopf stößt, der riskiert, am Ende als Verlierer dazustehen.“

Trump trifft Putin am Montag in Helsinki. Maas begrüßte das Gespräch. „Wir haben immer gesagt, dass wir den Dialog mit Russland brauchen“, sagte er dem Vorabbericht zufolge. „Es wäre ein Fortschritt, wenn von diesem Treffen auch Impulse für nukleare Abrüstung ausgehen.“

Trump hatte Deutschland am Mittwoch auf dem Nato-Gipfel in Brüssel als „Gefangenen“ Russlands kritisiert, weil die Bundesrepublik einen großen Teil ihres Energiebedarfes über russische Quellen deckt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%