WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Uwe Conradt CDU-Kandidat wird Saarbrücker Oberbürgermeister – erstmals seit mehr als 40 Jahren

Die schlechten Nachrichten für die SPD reißen nicht ab: In Saarbrücken musste sich die SPD-Amtsinhaberin bei der Oberbürgermeisterwahl einem CDU-Kandidaten geschlagen geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der 42-Jährige setzte sich knapp gegen die SPD-Amtsinhaberin durch. Quelle: dpa

Saarbrücken Nach mehr als vier Jahrzehnten hat die CDU den Rathaus-Chefsessel in Saarbrücken zurückerobert: Uwe Conradt setzte sich in der Stichwahl am Sonntag knapp gegen Amtsinhaberin Charlotte Britz (SPD) durch. Der 42-jährige Direktor der Landesmedienanstalt Saarland bekam 50,3 Prozent der Stimmen, Britz 49,7 Prozent – rund 2800 Stimmen machten den Unterschied. Britz war seit Oktober 2004 Oberbürgermeisterin von Saarbrücken.

Die beiden Bewerber hatten in der ersten Runde am 26. Mai die meisten Stimmen der insgesamt acht Kandidaten erhalten. In Saarbrücken waren knapp 140.000 Menschen wahlberechtigt – bei der Stichwahl gaben aber nur 33,3 Prozent ihre Stimme ab.

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) bezeichnete die Wahl von Conradt zum neuen Oberbürgermeister als „historischen Tag für die Landeshauptstadt“. Der Wahlsieg sei zudem ein besonderer Erfolg für die Union bundesweit: „Denn mit Uwe Conradt in Saarbrücken stellt sie künftig wieder einen OB in einer Landeshauptstadt“, sagte der Landesvorsitzende der CDU Saar der Deutschen Presse-Agentur.

Mehr: Die SPD verliert ihre Hochburgen an CDU und Grüne. Lesen Sie hier, wie sich die Bremer SPD mit Müh und Not in eine neue Legislatur rettet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%