WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Verkehrspolitik Lkw-Maut wird 2019 erhöht

Im neuen Jahr soll die Lkw-Maut auf Landstraßen und Autobahnen angehoben werden. Das soll dem Bund 2,5 Milliarden Euro mehr als bisher einbringen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Stärker berücksichtigt werden die Gewichtsklassen der Laster und somit die stärkere Straßen-Belastung durch schwere Lkw. Quelle: dpa

Berlin Die Lkw-Maut auf Autobahnen und Bundesstraßen wird zum neuen Jahr erhöht. Der Bundesrat gab am Freitag den Weg für eine vom Bundestag beschlossene Anhebung der Mautsätze zum 1. Januar 2019 frei. Erstmals werden damit auch die Kosten der Lärmbelastung durch Lastwagen in die Berechnung einbezogen.

Stärker berücksichtigt werden außerdem die Gewichtsklassen und somit die stärkere Straßen-Belastung durch schwere Laster. Elektro-Lkw werden von der Nutzungsgebühr befreit, bis Ende 2020 auch gasbetriebene Fahrzeuge.

Durch die neuen Mautsätze und die bereits seit dem Sommer geltende Ausweitung der Maut auf alle Bundesstraßen erwartet der Bund künftig Einnahmen von durchschnittlich 7,2 Milliarden Euro pro Jahr. Das sind 2,5 Milliarden Euro mehr als bisher. Zum 1. Juli war die zuvor auf Autobahnen und rund 2300 Kilometern Bundesstraße fällige Maut auf das ganze, 39.000 Kilometer lange Bundesstraßennetz ausgedehnt worden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%