WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Verkehrswende, Sicherheit, Akkus Klimaretter, Ökosünde, Ärgernis? Zwischenbilanz zu E-Tretrollern

Manche erhoffen einen Beitrag zur Verkehrswende, andere ärgern sich über unverschämte Fahrer: An E-Scootern scheiden sich die Geister. Was lässt sich zwei Monate nach der Zulassung in Deutschland sagen? Ein Überblick.

 Klimaretter, Ökosünde, Ärgernis? Zwischenbilanz zu E-Tretrollern Quelle: dpa
CO2-Verbrauch von E-Tretrollern Quelle: dpa
Noch gibt es nur wenige Daten zum Einfluss des E-Tretroller-Verleihs auf den Autoverkehr in deutschen Städten. Quelle: dpa
Um die Akkus aufzuladen, müssen die Roller zu Ladestationen gebracht werden Quelle: dpa
Laut Umweltbundesamt enthalten die Akkus der Roller eine fluorhaltige, giftige Flüssigkeit, die leicht entzündlich sei. Quelle: dpa
ArbeitsbedingungenJuicer, Unicorns, Hunter, Ranger – die schillernden Jobbezeichnungen der verschiedenen E-Scooter-Verleiher klingen vielversprechend. Diejenigen, die die Geräte einsammeln, seien häufig Studierende oder Zeitarbeiter, die pro Roller bezahlt würden, sagt Bracher vom Institut für Urbanistik. In den ersten Wochen könne man nicht davon ausgehen, dass ein Großteil der Mitarbeiter in etablierten Arbeitsverhältnissen stecke. Oliver Suchy, Abteilungsleiter Digitale Arbeitswelten des Deutschen Gewerkschaftsbundes, kritisiert: „Bei den E-Scootern erleben wir ähnlich prekäre Arbeitsbedingungen wie auf anderen Plattformen.“ Sprecher von Voi und Tier weisen die Kritik zurück. „Wir haben hier ausschließlich erfahrene Logistikpartner“, sagt ein Voi-Sprecher. Der Sprecher von Tier erklärt: „Wir arbeiten in unserem operationalen Geschäft entweder mit großen Logistikpartnern zusammen oder stellen unsere Mitarbeiter ein.“ Von prekären Arbeitsbedingungen könne keine Rede sein. (Lesetipp: Unterwegs mit einem Juicer – so hart ist das Geschäft) Quelle: dpa
Verbände beklagten unlängst, dass nachlässig abgestellte E-Tretroller ein Problem für behinderte Menschen sein könnten. Quelle: dpa
Viele Nutzer stünden das erste Mal auf den Rollern und seien entsprechend unsicher unterwegs, sagt ein Sprecher des Anbieters Lime. Quelle: dpa
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%