WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wahl-Marketing Vater Staat und Mutter Merkel: Wie Politik verpackt wird

Seite 4/4

Was kommt dagegen nun auf die SPD zu?

Die SPD muss jetzt die Krise austragen, die der Rest der Republik verdrängt hat. Sie hat am eigenen Leibe erfahren, wie es ist, wenn man fast alles verliert. Aber in der Krise steckt für sie auch die Möglichkeit, sich neu zu finden. In der Psychotherapie sagt man, jemand sei nur dann behandlungsfähig, wenn er eine Krisenerfahrung durchlitten hat. Die SPD hat schwer gelitten – die Voraussetzungen für eine Erneuerung sind also da.

Die SPD spricht gern von der Seele der Partei – sagt das Wahlergebnis womöglich etwas über die deutsche Seele? Gibt es sie überhaupt?

Ja, die gibt es wohl. Erst im vergangenen Jahr haben wir eine große Studie gemacht zu der Frage: Was bedeutet es heute, deutsch sein? Ein wichtiges Ergebnis war: Die Deutschen, anders als die Franzosen, Engländer oder Amerikaner, haben keine stabile nationale Identität. Sie sind immer Suchende gewesen. Dieses, wenn Sie so wollen, faustische Temperament hat die Deutschen nachhaltig geprägt. Geist und Bildung sind – Pisa zum Trotz – immer noch ihre Stärken. Was dazu geführt hat, dass sie bis heute Weltmeister im Entwickeln von Patenten sind.

Und, was erwartet die umtriebige deutsche Seele nun von der Politik?

Im Moment laufen wir Gefahr, unser Heil zu suchen in staatsbürokratischer Ruhe. Dabei steckt doch gerade in der produktiven Unruhe die Chance, die Krise zu bewältigen und die Republik neu zu erfinden.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%