WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wirtschaftskrise Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung: SPD muss Krise als Chance nutzen

Karl Kauermann, der Sprecher des Managerkreises der Friedrich-Ebert-Stiftung, will die SPD zum Krisengewinner machen – mithilfe der Wirtschaftsführer.

Wer in der Sozialdemokratie etwas zu sagen hat, dem ist dieses Papier in den vergangenen Tagen auf den Schreibtisch geflattert – ein Manuskript, das der Managerkreis der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung verfasst hat und in dem er beschreibt, wie die Partei die Wirtschaftskrise als Chance für sich nutzen soll.

Gerade jetzt müsse die Sozialdemokratie durch ein überzeugendes Konzept Orientierung bieten, heißt es in dem 16-seitigen, bisher unveröffentlichten Papier. Die SPD solle nicht nur dafür sorgen, die Konjunktur zu stützen, sondern auch eine „moralische Neuorientierung“ bieten. Viele Manager würden erkennen, „dass der kurzfristige Renditedruck des Kapitalmarkts nicht mehr mit einer nachhaltigen Unternehmensstrategie vereinbar“ sei. Daher müssten neben Gewerkschaften „gerade auch diese Entscheider verstärkt durch die Sozialdemokratie“ angesprochen werden.

Zu den Autoren gehören neben Managerkreis-Sprecher Karl Kauermann auch Alexander Fisher, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), und der ehemalige baden-württembergische Wirtschaftsminister Dieter Spöri. Letzte Woche wurde das Papier an Partei- und Fraktionsspitze verschickt. Am Montag wird es daher auch den offiziellen Start der Debatte um das Wahlprogramm der SPD prägen.

In ihrem Entwurf schlagen die Autoren zudem vor, das Finanzmarktstabilisierungsgesetz nachzubessern, „um das Vertrauen zwischen den Finanzmarktakteuren wiederherzustellen“. Auch brauche die Bundesbank eine Clearingstelle, damit Banken kurzfristige Kredite untereinander mit kalkulierbarem Risiko handeln könnten.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%