WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wirtschaftsminister Altmaier: Energiewende nicht „Hals über Kopf“

Exklusiv
Peter Altmaier. Quelle: dpa

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bremst beim Tempo der Energiewende und mahnt bei der Umsetzung mehr wirtschaftlichen Realismus an.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

„Ich bin und bleibe ein überzeugter Anhänger der Energiewende. Das heißt aber auch, dass man Dinge nicht Hals über Kopf überstürzt“, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) der WirtschaftsWoche. „Permanente Forderungen neuer Ziele und Grenzwerte, die volkswirtschaftlich nicht darstellbar und erreichbar sind, helfen der Energiewende nicht.“

Zuletzt hatte es aus der Energiebranche vermehrt Kritik an Altmaier gegeben, weil Gesetzesvorhaben auf sich warten lassen. Die Reaktion des zuständigen Ministers: „Es ist mir ehrlich gesagt lieber, wenn die Kritik lautet, Altmaier kommt nicht in die Puschen, als dass es heißt: Unter Altmaier wird die Energiewende unbezahlbar, er ruiniert die Volkswirtschaft“, sagt er der WirtschaftsWoche. „Da muss ich als Politiker den Mumm haben, das auszuhalten – und das tue ich.“

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%