Wirtschaftspolitik CDU kontert Vorwürfe der Wirtschaft

Die Koalition wehrt sich gegen Vorwürfe von Wirtschaftsvertretern wie BDI-Präsident Hans-Peter Keitel, die Regierung verschleppe die Probleme.

„Die Kritik ist völlig überzogen“, sagt CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe. „Die christlich-liberale Koalition hat zu Jahresbeginn einen massiven Wachstumsimpuls gesetzt und mit Verbesserungen beim Kurzarbeitergeld, der Unternehmen- und Erbschaftsteuerreform berechtigte Anliegen der Wirtschaft umgesetzt.“

Das sei ein „entscheidender Beitrag“ zur Sicherung von Jobs. Bloß das öffentliche Bild sei „durch manch unnützen Streit nicht immer das beste“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%