WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wirtschaftszahlen Deutsche Produktion sinkt unerwartet den dritten Monat in Folge

Schuld sind auch die Probleme der Autoindustrie: Die deutsche Industrie hat ihre Produktion gedrosselt – zum dritten Mal in Folge. Doch nicht alle Branchen sind betroffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im August wurde weniger gebaut als im Vormonat. Quelle: dpa

Berlin Die deutschen Unternehmen haben ihre Produktion im August überraschend den dritten Monat in Folge gedrosselt. Industrie, Bau und Energieversorger stellten zusammen 0,3 Prozent weniger her als im Vormonat, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Montag mitteilte.

Im Juli hatte es ein Minus von 1,3 Prozent gegeben, im Juni von 0,7 Prozent. Ökonomen hatten diesmal einen Anstieg um 0,4 Prozent erwartet. „Insgesamt war das Produzierende Gewerbe in den Sommermonaten mit schwachem Tempo unterwegs“, fasste das Ministerium zusammen.

Ein Grund dafür ist die gebremste Produktion in der Autoindustrie, die Schwierigkeiten mit der Umstellung auf den strengeren Abgasmesszyklus WLTP hat. In einigen Betrieben musste deshalb zeitweise die Produktion gedrosselt werden. „Bei hohem Auftragsbestand und wieder anziehenden Auftragseingängen dürfte sich der Aufschwung in der Industrie bald wieder fortsetzen, zumal sich der Stau bei der Zulassung von Pkw nach dem WLTP-Standard sukzessive auflöst“, erklärte das Ministerium.

Die Industrie zog im August wegen der starken Nachfrage aus Übersee 2,0 Prozent mehr Aufträge an Land. Die Industrieproduktion schrumpfte im selben Monat mit 0,1 Prozent leicht. Die Energieversorger meldeten ein Plus von 1,3 Prozent, die Baubranche ein Minus von 1,8 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%