WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

WiWo-Kampagne Damit es irgendwann zum Wirtschaftsminister reicht

Die WirtschaftsWoche schaltet sich in den Generationswechsel bei der FDP ein. Mit einer Anzeigenkampagne gibt sie dem designierten Parteichef Philipp Rösler wertvolle Tipps zum Umgang mit deutschen Wirtschaftsbossen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die neue WirtschaftsWoche-Kampagne mit Philip Rösler

"Damit es irgendwann auch zum Wirtschaftsminister reicht" - so lautet der Titel einer neuen WirtschaftsWoche-Anzeige, die sich an den Parteivorsitzenden in spe, Philipp Rösler, wendet. Die Anzeige ist Teil der seit Juli 2010 erfolgreich laufenden Aktualitätskampagne und wurde von der langjährigen Stammagentur Jung von Matt/Spree entwickelt.

Unter dem Motto "Die aktuellen Themen – die wichtigsten Hintergründe" werden regelmäßig und zeitnah politische und gesellschaftliche Ereignisse humorvoll und aus wirtschaftlicher Perspektive kommentiert. Zuvor waren beispielsweise der Dioxin-Skandal oder die kontrovers diskutierte Frauenquote Thema der Kampagne. Und nun der viel beachtete Streit um den Nachfolger von Guido Westerwelle.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%