WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wohnungsgesellschaften Merkel gegen Enteignungen wegen Wohnungsnot

Gerade in Städten steigen die Mieten immer weiter. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält Enteignungen jedoch für kein gutes Mittel gegen die Wohnungsnot.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bundeskanzlerin hält Enteignungen für den falschen Weg. Quelle: dpa

Berlin Kanzlerin Angela Merkel hat sich entschieden gegen Enteignungen von großen Wohnungsgesellschaften ausgesprochen, um gegen überhöhte Mieten und Wohnungsnot vorzugehen. Dies sei der „glatt falsche Weg“, sagte Merkel am Mittwoch im Bundestag in einer Regierungsbefragung.

Es müssten jetzt aber weitere konkrete Maßnahmen im Wohnungsbau ergriffen werden. Zudem müsse unter anderem darüber nachgedacht werden, wie man mit nicht genutzten Bauland oder Mietwucher umgehe. Zugleich zeigte sich die Bundeskanzlerin auf Nachfrage zufrieden, dass auch der Koalitionspartner SPD sich gegen Enteignungen gewandt habe.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%