WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wolfgang Schäuble Bundestagspräsident Schäuble für Abstriche beim Asylrecht – Heimat ist gut gegen Radikalisierung

Exklusiv
Wolfgang Schäuble Quelle: dpa

Der dienstälteste deutsche Politiker befürwortet im Interview mit der WirtschaftsWoche ein neues Asylrecht. Manche geltende Regelung sei übertrieben. Seinen Nachfolger als Bundesinnenminister, Seehofer, lobt Schäuble.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) spricht sich für eine Änderung des Asylrechts aus. „Wir müssen bei unserem deutschen Recht einige Abstriche machen“, sagte der Bundestagspräsident im Interview mit der WirtschaftsWoche, „wenn wir zu einer europäischen Asylpolitik kommen wollen.“ Der CDU-Politiker erklärte, er habe schon als Bundesinnenminister „Anfang der Neunzigerjahre gegen manche Übertreibung im deutschen Asylrecht gekämpft“. Weiter sagte Schäuble, Europa brauche heute „deutlich mehr Gemeinsamkeiten in der Asylpolitik“.

Schäuble plädiert in der WirtschaftsWoche auch für mehr Heimat in der Politik. „Die Bürger sehnen sich in dieser wahnsinnig schnellen Welt nach Verortung, Verankerung“, so der Bundestagspräsident. „Das Wort Heimat ist wieder in Mode. Ich finde das gut. Wenn man den Menschen dieses Grundbedürfnis verweigert, besteht die Gefahr, dass sie irgendwelchen verantwortungslosen Parolen folgen.“ Er sei deshalb froh, dass Horst Seehofer als neuer Bundesinnenminister dieses Thema innerhalb der Bundesregierung verankere.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%