WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zehn Jahre Hartz IV Hartz IV hat den Bund über 400 Milliarden Euro gekostet

Seite 3/3

Wirkung von Hartz IV umstritten

Allerdings ist der Blick auf das Arbeitsvolumen umstritten. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung schreibt, dass das Arbeitsvolumen 2014 auf dem höchsten Stand seit 22 Jahren sei. Arbeitnehmernahe Institute behaupten, es stagniere.

Was sicher ist: Die Arbeitslosenzahl ist seit der Einführung von Hartz IV in Deutschland zurückgegangen – während sie etwa in Frankreich und den USA anstieg. In Deutschland waren 2005 noch 11,7 Menschen arbeitslos – mittlerweile sind es unter sieben Prozent. In Frankreich stieg die Zahl im selben Zeitraum von 9,3 Prozent auf über elf Prozent.

Welche Wirkung Hartz IV auf diese Entwicklung hatte, ist bis heute umstritten. Befürworter von Hartz IV betonen die gestiegene Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands durch die Reformen; Kritiker monieren, dass vor allem der jahrelange Verzicht auf Lohnerhöhungen vieler deutscher Arbeitnehmer die Ursache sei und Hartz IV lediglich zu einer stärkeren Prekarisierung des Arbeitsmarkts führe.

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, betont die Erfolge der Reform: Die Arbeitslosenzahl ist merklich gesunken und auch die Langzeitarbeitslosen sind weniger geworden. 2005 waren es noch eine Million, mittlerweile sind es nur noch 700.000.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Während ganz Europa unter den Nachwirkungen der Wirtschaftskrise leidet, ist Deutschland stabil wie nie. Die Arbeitslosigkeit hierzulande ist mittlerweile auf dem Niveau der Achtzigerjahre.

Im Interview mit der "Welt" räumte Weise aber auch ein: „Wir haben mehr als 200.000 Menschen, die sich seit 2005 ununterbrochen in Hartz IV befinden und nie gearbeitet haben. Das ist die Schattenseite der Hartz-IV-Reform.“

Ein Positives gibt es aber: Die Kosten werden aller Voraussicht nach nicht weiter steigen. Weise sagte der Zeitung: „Wir werden 2014 mehr Überschuss machen, als wir bei unseren Planungen erwartet hatten“. Das liegt auch daran, dass die Zahl der Arbeitslosen zurückgegangen ist.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%