WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zertifikate-Handel Deutlich weniger Treibhausgase durch Kraftwerke und Industrie

Der CO2-Austoß der Fabriken und Kraftwerke, die am Emissionshandel teilnehmen ist im vergangen Jahr gesunken. Das hat offenbar mit einer Reform des Systems zu tun.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Viele Kohlekraftwerke wurden durch Gaskraftwerke aus dem Markt gedrängt. Quelle: dpa

Die am europäischen Emissionshandel beteiligten Kraftwerke und Fabriken in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Treibhausgase ausgestoßen. Die Emissionen sanken gegenüber 2018 um 14 Prozent, wie das Umweltbundesamt (UBA) am Donnerstag berichtete. Der Rückgang der Emissionen gehe maßgeblich auf Minderungen in den Kraftwerken zurück. Aber auch der Ausstoß der energieintensiven Industrie sei in der laufenden Handelsperiode erstmals zurückgegangen.

„Die erfolgreiche Reform des europäischen Emissionshandels zeigt Wirkung. Der stark gestiegene Preis für CO2-Zertifikate hat zu einem deutlichen Rückgang der Emissionen geführt“, kommentierte Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) die Entwicklung. Im Industriesektor müsse „noch mehr erreicht werden“, forderte der Präsident des Umweltbundesamtes, Dirk Messner.

Am Emissionshandel sind rund 1 850 Anlagen in Deutschland beteiligt, jeweils zur Hälfte aus dem Energie- und dem Industriesektor. Bei den Emissionen dominieren aber Kraftwerke und andere Anlagen mit rund zwei Drittel des CO2-Ausstoßes. Auf die Anlagen im Emissionshandel entfällt nur ein Teil des gesamten CO2-Ausstoßes in Deutschland, der 2019 nach UBA-Angaben um 6,3 Prozent gesunken ist.

Im vergangenen Jahr gingen die Emissionen der Energieanlagen um etwa 18 Prozent auf 244 Millionen Tonnen Kohlendioxid zurück. Damit habe sich der rückläufige Trend des Vorjahres noch einmal deutlich verstärkt, heißt es im UBA-Bericht. Wegen der stark gestiegenen Kosten für die Verschmutzungsrechte und wegen des niedrigen Gaspreises hatten Gaskraftwerke die Kohlekraftwerke mit höherem CO2-Ausstoß häufig aus dem Markt gedrängt. Der CO2-Ausstoß der energieintensiven Industrieanlagen sank um 4 Prozent auf 119 Millionen Tonnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%