WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zu Gast bei der CSU Klitschko, Orban und der britische Wirtschaftsminister

Die CSU-Landesgruppe kommt Anfang Januar zu ihrer Winterklausur zusammen. Bei der Konferenz werden internationale Gäste erwartet – neben Victor Orban und Vitali Klitschko auch der britische Wirtschaftsminister.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der ehemalige Profiboxer ist mittlerweile selbst in die Politik gegangen. Seit drei Jahren ist er Bürgermeister von Kiew, der Hauptstadt der Ukraine. Quelle: dpa

Berlin Die CSU-Bundestagsabgeordneten wollen bei ihrer Winterklausur Anfang Januar auch über den EU-Austritt Großbritanniens diskutieren und erwarten dazu aus London Wirtschaftsminister Greg Clark. „Großbritannien ist einer der stärksten Partner der deutschen Wirtschaft“, sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Wir wollen dass diese starke Partnerschaft auch nach dem Brexit weiter Bestand hat.“

Weiterer Gast bei der Tagung vom 4. bis 6. Januar im Kloster Seeon ist der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, der Ex-Boxer Vitali Klitschko. Dies berichtete zuerst die „Bild“-Zeitung. Dem Zeitungsbericht zufolge wird Klitschko bei der Zusammenkunft der CSU-Bundestagsabgeordneten über eine mögliche strategische Kooperation der EU und der Ukraine sprechen. Erwartet wird zudem Ungarns Ministerpräsident Victor Orban, wie zuerst die „Welt“ berichtet hatte. Orban gilt als scharfer Kritiker der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

Im Oktober 2016 lag er schon einmal gleich zwei CSU-Chefs in den Armen, dem ehemaligen, Edmund Stoiber, und dem jetzigen, Horst Seehofer. Der besuchte „den lieben Viktor“ davor in Ungarn, empfing ihn 2015 und 2014 in Bayern. Vier Besuche in drei Jahren, jetzt also bald der fünfte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%