WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Brexit Treffen von Johnson und Juncker bleibt ohne Ergebnisse

Das Brexit-Treffen zwischen dem britischen Premierminister Johnson und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat keine greifbaren Ergebnisse gebracht. Begleitet wurde das Treffen von Protesten.

Anders gesagt Die Legende vom allmächtigen Norden und ohnmächtigen Süden

Der Schriftsteller Ilija Trojanow exerziert die ganze Widersprüchlichkeit des herrschenden Nord-Süd-Diskurses vor: Alle Schuld dem Norden, null Selbstverantwortung für den Süden. So lebt der Kolonialismus fort.
Kolumne von Ferdinand Knauß

Wie die Briten auf den Brexit wetten „Wetten, dass Johnson eher gehen muss als der ManU-Chef?“

In Großbritannien kann auf alles gewettet werden, natürlich auch auf den Brexit. Ob und wann er kommt und wer als nächstes die EU verlässt. Auch vor der Halbwertszeit der Politiker machen die Buchmacher nicht Halt.
von Sascha Zastiral

Im Falle eines harten Brexit Zollgewerkschaft warnt vor mehr Drogen- und Waffenschmuggel nach Deutschland

Exklusiv
Tritt Großbritannien ohne Vertrag aus der EU aus, kommt viel Arbeit auf den Zoll in Deutschland zu. Die nötigen Kontrollen sind laut Polizeigewerkschaft nicht gewährleistet. Die Sicherheitslage könne sich verschlechtern.
von Christian Ramthun

EZB Minuszinsen ohne Ende

Die EZB drückt die Zinsen und flutet die Märkte. Der geldpolitische Wahnsinn lässt Finanzmärkte und Südländer jubeln. Der Wohlstand aber bleibt auf der Strecke.
Kommentar von Malte Fischer

Milliarden für Anleihekäufe EZB erhöht abermals die Strafzinsen

Die Europäische Zentralbank belebt wegen der Konjunkturschwäche alte Strategien: Banken müssen Strafzinsen für geparktes Geld zahlen, zudem kauft die EZB wieder Anleihen. Die Maßnahmen empören Banker - und Donald Trump.

„Operation Yellowhammer“ Notfallplan offenbart: Das wären die Folgen eines No-Deal-Brexit

Verzögerungen an der Grenze, Lebensmittelengpässe und möglicherweise knappe Medikamente: Downing Street geht von schweren Folgen bei einem No-Deal-Brexit aus. Die Verfassungskrise des Landes weitet sich unterdessen aus.
von Sascha Zastiral

Ultralockeren Geldpolitik Das wahre, hoch politische Ziel der EZB

Premium
Null- und Minuszins, Anleihekäufe – die EZB will EU-Staaten mit ihrer ultralockeren Geldpolitik entschulden, gleich, was es kostet. Bürger, Unternehmer und Anleger müssen sich auf extreme Szenarien einstellen.
von Malte Fischer

Brexit-Wahnsinn Am Abgrund: Wie Johnson die Wirtschaft verunsichert

Premium
In Großbritannien gibt es keine Gewissheiten mehr – außer: Boris Johnson will den Brexit um jeden Preis. Doch auf das wahrscheinlichste Szenario ist die Wirtschaft überhaupt nicht vorbereitet.
von Sascha Zastiral

Rentenpolitik Warum junge Unternehmer finden, dass wir alle länger arbeiten sollten

Während die Rentenkommission der Bundesregierung noch tagt, legen die „Jungen Unternehmer“ einen eigenen Kommissionsbericht zur Altersvorsorge vor. Ginge es nach ihnen, wäre die Rente mit 67 bald schon Geschichte.
von Max Haerder

Britisches Parlament Schottisches Gericht erklärt Zwangspause für unzulässig

Weiterer Paukenschlag im Brexit-Drama: Einer in erster Instanz für unzulässig erklärten Klage vor dem obersten schottischen Gericht wird nun stattgegeben. Bleibt es bei der Zwangspause für das Parlament?
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 13.09.2019

Das perfekte Feindbild

Für Klimaschützer ist RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ein Fossil. Dabei könnte ausgerechnet er Europas größten CO2-Produzenten bald zum grünen Vorzeigeunternehmen umbauen.

Folgen Sie uns