WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

EU-Gipfel zum Brexit „Polen weiß, dass es Deutschland ärgern kann“

Der EU-Gipfel in Salzburg könnte eine wichtige Wegmarke für den Brexit werden. Das birgt Chancen – aber auch erhebliche Risiken.
von Silke Wettach

Wirtschaft im Weitwinkel Europa braucht Zuwanderung

Sorgen und Ängste prägen die Migrationsdebatte. Dabei ist Europa wie kein anderer Kontinent in den nächsten Jahrzehnten auf Zuwanderung angewiesen, wenn wir unseren Lebensstandard halten wollen.
Kolumne von Stefan Bielmeier

Kartell-Ermittlungen Warum BMW, Daimler und VW keine Chance auf Gnade haben

Bei keinem anderen Wettbewerbsverstoß geht die EU-Kommission so hart vor wie bei Kartellabsprachen. BMW, Daimler und VW müssen sich keine Hoffnung auf Verhandlungsspielraum bei Wettbewerbskommissarin Vestager machen.
von Silke Wettach

Europol Cyber-Kriminalität immer ausgeklügelter und gezielter

Die Computerkriminalität hat sich verändert: Laut Europol sind Cyber-Attacken komplexer und ausgeklügelter geworden.

Gerard Collomb Frankreichs Innenminister will Regierung verlassen

Gerard Collomb will sein Amt als Innenminister Frankreichs abgegeben. Sein Abschied ist nicht der erste in der Regierung unter Emmanuel Macron.

„Katastrophe“ verhindern Tusk will Brexit-Sondergipfel im November

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich am Donnerstag zu einem informellen Gipfel. Ein Thema: die stockenden Brexit-Verhandlungen. Donald Tusk will Fortschritte.

Wirtschaftliche Folgen IWF warnt vor Brexit ohne Abkommen

In Großbritannien wurden zuletzt Warnungen vor den Folgen eines Brexit ohne Abkommen mit der EU immer lauter. Nun warnt auch der Internationale Währungsform (IWF). Das könne gefährlich für die Wirtschaft sein.

Euro-Zone Italien hat Europa in der Hand

Premium
Die Schuldenprobleme Italiens werden zum Sprengsatz für die Währungsunion: Italien ist „too big to fail“ – und die Euro-Zone somit finanziell erpressbar.
Gastbeitrag von Friedrich Heinemann

Notenbankkreise Berlins Wunschkandidatin Donnery wird EZB-Bankenaufsicht übernehmen

Exklusiv
Die Irin Sharon Donnery wird wohl neue Vorsitzende der Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank. Die Wunschkandidatin der deutschen Bundesregierung genießt breite Unterstützung, heißt es aus Notenbankkreisen.
von Silke Wettach

Barabhebungen Griechenland will Kapitalkontrollen weiter lockern

Griechenland befindet sich weiter auf dem Weg der Normalisierung. Nach dem Ende der Finanzhilfen sollen nun auch die Kapitalkontrollen nach und nach aufgehoben werden.

Zeitumstellung abschaffen Ewige Sommerzeit macht uns dicker und dümmer

Die Zeitumstellung abschaffen wollen viele. Auch Wissenschaftler halten das Hin und Her für Unsinn. Doch sie warnen zugleich: Gelte die sogenannte Sommerzeit künftig dauerhaft, könne das schlimme Auswirkungen haben.

Bank-of-England-Chef Carney warnt vor Immobiliencrash bei hartem Brexit

Der britische Notenbankchef Mark Carney vergleicht mögliche Folgen eines „harten“ Brexits mit denen der Finanzkrise vor zehn Jahren. Immobilienpreise könnten fallen, Hausbesitzer in Zahlungsschwierigkeiten geraten.
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10

Meistgelesen

Hambacher Forst 500 Windräder könnten die Braunkohle aus dem Wald ersetzen

RWE sagt, ohne die Braunkohle unter dem Hambacher Forst sei die Stromversorgung gefährdet. Exklusive Berechnungen zeigen: Das stimmt so nicht. Tatsächlich geht es um etwas ganz anderes.

Tauchsieder Aufhören. Neuwahlen. Jetzt.

Es reicht. Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles treiben politisch Desinteressierte in den Protest. Und politisch Interessierte zur Verzweiflung. Höchste Zeit für den Rückzug.

Kleidung wird vernichtet H&M kämpft mit hohem Warenbestand

Exklusiv
Der angeschlagene Billigmode-Konzern H&M kämpft mit Ladenhütern. Das sei „nicht normal für H&M“. Außerdem lässt das Modeunternehmen laut internen Unterlagen Kleidung vernichten.

High Potentials „Man gilt als arrogant und überambitioniert“

Vorgesetzte, aber auch Kollegen schenken High Potentials besonders viel Aufmerksamkeit. Das ist nicht immer gut. Drei Talente berichten von Neid, Hybris und der steten Angst vor dem Versagen.

Land schadet sich selbst Spaniens Geschäft mit dubiosen Uni-Titeln brummt

In Spanien gibt es seit der Krise eine Inflation der Mastertitel. Skandale um deren Qualität, hohe Arbeitslosigkeit und niedrige Löhne treiben die Jugend immer stärker ins Ausland.
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 21.09.2018

Der Fluch der Eigentumswohnung

Riskante Finanzierung, hohe Kosten und Konflikte mit Miteigentümern machen den Traum von den eigenen vier Wänden oft zum Albtraum. Wie Wohnungsbesitzer dem entgehen.

Folgen Sie uns

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor