„Ferienvermietungscheck Mallorca“ Mallorca kämpft mit App gegen illegale Ferienwohnungen

Mallorca hat dem illegalen Ferienwohnungsgeschäft den Kampf angesagt. Nun kommt ein neuer Streich: Mit einer neuen App können Mallorca-Urlauber prüfen, ob eine Ferienwohnung auf der Insel legal vermietet wird

Dominic Raab Was hat der neue Brexit-Minister vor?

Premium
Kein Brexit-Deal, kein Geld, droht der neue britische Brexit-Minister Dominic Raab der EU. Er soll Großbritannien in den Verhandlungen mit der EU auf den harten Ausstieg vorbereiten – ohne Abkommen.
von Yvonne Esterházy

Kein Deal, kein Geld Britischer Brexit-Minister droht EU damit Zahlungen einzustellen

Nach einem erneuten Rückschlag bei den Brexit-Verhandlungen droht Großbritanniens Brexit-Minister, sein Land werde die Kosten von 39 Milliarden Pfund für die Trennung von der EU möglicherweise nicht zahlen.

EU unzufrieden mit Mays Plänen Ein Brexit ohne Abkommen wird immer wahrscheinlicher

Die Brexit-Verhandlungen kommen in entscheidenden Punkten nicht voran. Nur achteinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist wird es immer wahrscheinlicher, dass es zu einem EU-Austritt ohne Abkommen kommt.

Schlusswort Wenn der Flug zur Glückssache wird

Premium
Markt und Wettbewerb sind in Europas Luftfahrtindustrie Fremdworte geworden. Das Versagen der Politik zahlt der Fluggast.
Kolumne von Miriam Meckel

Energiemarkt-Regeln EU-Kommission verklagt Deutschland

Schon seit Jahren streiten sich Bundesregierung und EU-Kommission über die Umsetzung von EU-Vorgaben. Nun zieht die Kommission mit einer Klage vor den Europäischen Gerichtshof.

Handelsstreit Ökonomen sehen Stahlzölle der EU kritisch

Die EU fürchtet eine Stahlschwemme als Ausweichbewegung vor den US-Zöllen und verteidigt ihren Markt mit Sonderabgaben. Die Branche frohlockt – doch Ökonomen zweifeln an der Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme.

„Mehr Schaden als Nutzen“ Ifo-Institut kritisiert EU-Schutzzölle auf Stahl und Aluminium

Weil die EU-Schutzzölle „keineswegs Ausdruck ökonomischer Vernunft, sondern der Lobbystärke der Stahlbranche“ seien, richteten sie mehr Schaden an als dass sie nutzen würden, warnt das Ifo-Institut.

Kohle, Pharma- und Chemieprodukte EU-Kommission droht den USA mit weiteren Strafzöllen

Exklusiv
Setzt Trump seine Pläne zu Strafzöllen auf europäische Autos um, will die EU mit Zöllen auf Kohle, Pharma- und Chemieprodukte zurückschlagen. Die EU-Kommission rechnet mit einem Volumen von 8,5 Milliarden Euro.
von Silke Wettach

Ende der Kredithilfen DIW sieht nur mäßiges Wachstumspotenzial für Griechenland

Seit 2010 wird Griechenland mit internationalen Kredithilfen vor dem finanziellen Kollaps bewahrt. Nun soll das Land finanziell wieder auf eigenen Füßen stehen. Das DIW ist mäßig überzeugt, dass das gelingt.

Handelsstreit mit den USA EU-Kommission stellt sich vor eigene Stahlbranche

Im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten tut es die EU-Kommission den USA nun gleich und startet ebenfalls Zölle und Einfuhrquoten auf Stahlimporte um die heimische Stahlbranche zu schützen.

Betriebssystem Android Brüssel verhängt Milliarden-Strafe gegen Google

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager lässt Google nicht vom Haken: Nach einer ersten Rekordstrafe soll der Internet-Konzern im Verfahren um das Android-System noch einmal deutlich mehr bezahlen.

Meistgelesen

Dienstwagen Bei der Auto-Wahl sollte das Image bedacht werden

Bei der Wahl des Dienstwagens sollten nicht nur Preis-Leistungsverhältnis und eigene Vorlieben eine Rolle spielen. Im Idealfall bedenkt man auch das Image des Autos. Das könnte sonst zum eigenen Nachteil werden.

Wegen WLTP Ab August muss Volkswagen zwischenparken statt ausliefern

Wegen des neuen Abgastests WLTP wird Volkswagen wohl ab August die ersten Autos zwischenlagern. Konzernweit könnten es bis zu 250.000 Fahrzeuge sein. VW hat dafür vorgesorgt und etwa am BER Flächen angemietet.

Sorgenkind der Telekom Der Strategieschwenk bei T-Systems war überfällig

Seit Jahresanfang ist Al-Saleh Chef bei T-Systems. Jetzt macht er ernst mit der Sanierung und verzichtet auf Verträge im margenschwachen Support-Geschäft. Ein Schritt, den Konkurrenten wie IBM längst vollzogen haben.

Smartphone-Trend Outdoor-Handys: Vom Nischenprodukt zum Bestseller

Der Smartphone-Markt schrumpft. Einzige Ausnahme: Robuste Allwetterhandys finden bei Handwerkern und Sportlern reißenden Absatz. Doch die großen Hersteller drohen den Trend zu verschlafen.

Absatz stagniert Audi steckt in der größten Krise seiner Geschichte

Noch immer sitzt Audi-Chef Rupert Stadler in Untersuchungshaft. Jetzt hat er Haftbeschwerde eingelegt. Doch selbst wenn er zurück käme, wäre nichts mehr wie es war: Die Premiummarke von VW ist eine riesige Baustelle.
WirtschaftsWoche

Nr. 30 vom 20.07.2018

Der Überfall

Aggressive Investoren erschüttern die Fundamente europäischer Traditionskonzerne wie Thyssenkrupp – oft mit guten Gründen. Aber mit fragwürdigen Methoden.

Folgen Sie uns

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor