Angela Merkel Stehen bei Brexit-Verhandlungen unter Zeitdruck

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Großbritanniens Premierministerin Theresa May Quelle: dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnt indirekt zur Beschleunigung der Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. "Wir wollen den Zeitplan einhalten."

Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnt indirekt zur Beschleunigung der Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. "Wir wollen den Zeitplan einhalten. Das heißt, wir stehen hier schon unter Zeitdruck", sagte sie am Freitag in Berlin bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der britischen Premierministerin Theresa May. "Aber wir wollen die Dinge natürlich auch gründlich machen, und das bedeutet, dass wir uns dann eben auch des öfteren austauschen", sagte Merkel weiter.

May blieb vage in Bezug auf den zeitlichen Ablauf der Verhandlungen: "Wir werden zu bestimmten Zeitpunkten über das jeweils nächste Stadium sprechen." Sie kündigte an, am Samstag auf der Sicherheitskonferenz in München über die Ziele der künftigen Sicherheitspartnerschaft mit der EU reden zu wollen.

Merkel erklärte, Ziel der Brexit-Verhandlungen sei eine möglichst konstruktive und enge Partnerschaft nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU. Man sei noch dabei die Vorstellungen über die künftigen Beziehungen zu entwickeln. "Und deshalb freuen wir uns auch, wenn Großbritannien von seiner Seite aus sagt, wie sie sich auch ihre Vorstellungen machen." May sagte, das Brexit-Abkommen sollte für britische und deutsche Unternehmen von Vorteil sein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%