WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Anleihen Überzeugt der Rettungsschirm die Investoren?

Seite 3/4

Die Europäer mäkeln

Der Himmel über Frankfurt am Main verdunkelt sich bei Sonnenuntergang Quelle: dpa


In den USA war das Interesse an der EFSF von Beginn an gering. Bleiben also die Anleger aus Europa. Vermögensverwalter aus Deutschland bemängeln die Mischkonstruktion der EFSF-Anleihen: „Statt einen Ländermix ins Portfolio zu heben, gehe ich lieber gleich ins Original, kaufe die einzelnen Staatstitel und stelle mir meine eigene Mischung zusammen“, sagt Bernd Früh vom Vermögensverwalter Tiberius Asset Management.

Kritisch sieht der Fondsmanager die Liquidität der Anleihen: „Der EFSF-Markt ist nicht so umsatzstark, dass ich die Titel jederzeit wieder verkaufen könnte.“ Zudem vermisst Früh einen Emissionskalender, wie ihn die Bundesfinanzagentur bereitstellt. „Man weiß überhaupt nicht, wann sie wie viel platzieren, und kann deswegen auch nicht planen.“

EFSF-Vize Frankel hält dagegen, dass die EFSF maximale Flexibilität brauche, um ein gutes Marktumfeld optimal nutzen zu können. Warum sollte man sich frühzeitig festlegen, eine zehnjährige Anleihe im Mai zu platzieren, wenn man sie im Juni zu deutlich besser Konditionen losschlagen könne?

„Die EFSF tastet sich mit ihren Emissionen durch die Marktstimmung“, sagt Commerzbanker Guntermann. „Man geht einen vorsichtigen Weg, weil man keine Angriffsfläche bieten will.“

Geldmarkt als Puffer

Die Rettungsfondsmanager müssen einen Balanceakt bewältigen, der mit Griechenland deutlich riskanter geworden ist. Frankel strahlt dennoch französischen Optimismus aus. Erleichtert werde die Arbeit des Fonds dadurch, dass sich der Schirm seit Anfang des Jahres nun auch kurzfristiges Kapital am Geldmarkt beschaffen könne, hier wurden über Sechsmonatspapiere in den letzten Wochen schon mehr als drei Milliarden Euro eingesammelt.

Das Geschäft soll ausgebaut werden, als Puffer, wenn das Marktumfeld für langlaufende Emissionen schlechter werden sollte.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%