Anti-EU-Partei Ukip wählt Europa-Abgeordneten zum Vorsitzenden

Die rechtspopulistische Ukip-Partei in Großbritannien hat einen neuen Vorsitzenden: Mit Paul Nuttall wurde ausgerechnet ein Europa-Abgeordneter gewählt.

Paul Nuttall: Ukip wählt Europa-Abgeordneten zum Vorsitzenden Quelle: REUTERS

Die rechtspopulistische britische Ukip hat am Montag den EU-Parlamentsabgeordneten Paul Nuttall zum neuen Parteivorsitzenden gewählt. Er setzte sich im Rennen um die Führung der europaskeptischen Partei gegen zwei andere Bewerber durch. Nutell versprach, die Partei zu einen und dafür zu kämpfen, dass die Trennung Großbritanniens von der EU bei Verhandlungen nicht abgeschwächt werde. Man werde „dafür sorgen, dass Brexit wirklich Brexit bedeutet“, sagte er.

Nuttall tritt in die Fußstapfen des charismatischen Nigel Farage, der nach dem für die Ukip erfolgreichen Referendum zurücktrat. Der designierte US-Präsident Donald Trump brachte Farage kürzlich als britischen Botschafter in den USA ins Gespräch.

Nuttall muss die nach Farages Abschied ins Schlingern geratene Partei wieder in ruhiges Fahrwasser führen. Die ursprünglich als Parteichefin vorgesehene Diane James gab das Amt bereits nach 18 Tagen wieder ab. Der Favorit für ihre Nachfolge, Steven Woolfe, verließ die Partei, nachdem er infolge einer heftigen Auseinandersetzung mit einem Kollegen im Krankenhaus gelandet war. Nuttall sagte, er wolle ein Team aufbauen, das alle Flügel der Partei repräsentiere.

Die Ukip hatte eine wichtige Rolle bei der Entscheidung Großbritanniens für einen Austritt aus der Europäischen Union gespielt. Farage war nach dem Votum zurückgetreten. Seine Nachfolgerin Diane James zog sich nach nur 18 Tagen im Amt zurück. Der Favorit für ihre Nachfolge, Steven Woolfe, gab nach einem Streit mit einem Parteikollegen auf, der ihn ins Krankenhaus brachte.

Das sind die wichtigsten Europakritiker
Nigel Farage Quelle: dpa
Frankreich Front National (FN) (70.000 Mitglieder) Marine Le Pen hat die 1972 gegründete Partei 2011 von ihrem Vater übernommen. Stark ist der FN in Südfrankreich, im Elsass sowie in den Regionen Lothringen und Nord-Pas-de-Calais. Er stellt mehrere Bürgermeister und ist mit rund 120 Abgeordneten in zwölf Regionalparlamenten vertreten. Wichtigste Forderung: Raus aus dem Euro und Neugründung Europas als Bündnis souveräner Nationalstaaten. Prognose für die Europawahl: Mit ca. 24 Prozent stärkste Kraft Quelle: REUTERS
Deutschland Alternative für Deutschland (AfD) (17.000 Mitglieder)Bernd Lucke gründete die Partei der Euro-Kritiker im Februar 2013. Der Einzug in den Bundestag wurde im Herbst 2013 nur knapp verpasst. Zuletzt präsentierte sich die ursprüngliche Professorenpartei stark zerstritten. Prognose für die Europawahl: 4 bis 7 Prozent Quelle: AP
Niederlande Partei für die Freiheit (PVV) (1 Mitglied)Geert Wilders ist Kopf und offiziell einziges Mitglied der niederländischen Rechtspartei. Nach der Schlappe bei den Parlamentswahlen 2012 (nur 10,1 Prozent) will er bei den Europawahlen durchstarten. Die Demoskopen halten einen Erfolg für wahrscheinlich. Die PVV weist derzeit die meisten Anhänger auf, die tatsächlich wählen gehen wollen. Prognose für die Europawahl: Stärkste Kraft mit 17 Prozent Quelle: AP
Italien Bewegung 5 Sterne (250.000 Mitglieder)Die Bewegung des Komikers Beppe Grillo mag zerstritten sein. Europa bietet seiner Anti-Establishment-Plattform aber reichlich Angriffsfläche. Grillo kann daher mit 16 Sitzen im Europäischen Parlament rechnen. Im italienischen Parlament stellt seine Fraktion 109 von 630 Abgeordneten. Prognose für die Europawahl: Mehr als 20 Prozent Quelle: REUTERS
Griechenland Syriza (ca. 40.000 Mitglieder)Spitzenmann Alexis Tsipras hofft auf eine Wiederholung von 2009: Das schlechte Abschneiden der konservativen Nea Dimokratia (ND) bei der Europawahl erzwang damals Neuwahlen, die zu einem Regierungswechsel führten. Premierminister Antonis Samaras will Neuwahlen um jeden Preis vermeiden. Im nationalen Parlament stellt Syriza aktuell 71 von 300 Abgeordneten. Prognose für die Europawahl: Stärkste Kraft mit 31,5 Prozent Quelle: AP
Finnland Die wahren Finnen (10 000 Mitglieder)Timo Soini, Chef der 1995 gegründeten Partei, ist vom Einzug seiner Partei ins Europaparlament überzeugt. Die Partei bezeichnet sich als patriotisch und EU-skeptisch. Seit 2011 ist sie mit 39 von 200 Abgeordneten im nationalen Parlament vertreten. Prognose für die Europawahl: Drittstärkste Kraft mit 17,5 Prozent Quelle: dpa Picture-Alliance

Die Ukip hat nur einen Abgeordneten im britischen Unterhaus mit seinen 650 Sitzen. Die Partei blickt ohne ihren bekanntesten Vertreter Farage in eine ungewisse Zukunft. Farage ist wegen seiner starken Beziehung zum gewählten US-Präsidenten Donald Trump international noch bekannter geworden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%