WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

BA-Chef Weise 2015 gibt es neuen Beschäftigungsrekord

Für das laufende Jahr erwartet der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, einen neuen Beschäftigungsrekord und weiter sinkende Arbeitslosigkeit in Deutschland.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Frank-Jürgen Weise Quelle: dpa

„2015 dürfte die Zahl der Arbeitslosen noch stärker zurückgehen als erwartet, auf im Schnitt 2,8 Millionen“, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise der WirtschaftsWoche. „Statt 20.000 weniger Menschen ohne Job werden es im Jahresdurchschnitt gut 100.000 weniger sein.“

Zudem werden so viele Menschen arbeiten wie noch nie. „Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten könnte um 540.000 steigen – und mit 30,74 Millionen ein Allzeithoch erreichen“, prognostiziert Weise. „Wir erleben einen sich selbst verstärkenden Prozess: Arbeit schafft Arbeit.“

Die Bundesagentur für Arbeit will 17.000 Stellen abbauen - das selbe hat sie auch schon vor gut zwei Jahren angekündigt. Schlanker geworden ist die BA seitdem aber nicht. Das hat vor allem zwei Gründe.
von Max Haerder

Der Aufschwung am Arbeitsmarkt kommt allerdings nicht bei allen an. „Langzeitarbeitslose profitieren vom derzeitigen Beschäftigungsaufbau nur wenig. Und sie stehen in Konkurrenz zu anderen Gruppen am Arbeitsmarkt, die häufig besser qualifiziert sind, zum Beispiel wieder einsteigende Frauen oder Zuwanderer“, sagte der BA-Chef der WirtschaftsWoche.

„Wer Hartz IV bezieht oder im Alter arbeitslos wird, hat es leider selbst bei bester Konjunktur schwer, einen Job zu finden“, so Weise.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%