WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Berlusconi-Rücktritt Zu früh gefreut

Seite 2/2

Kompromisskandidat derzeit nicht in Sicht

Wer tritt das schwere Erbe Silvio Berlusconis an? Zur Zeit ist noch kein passender Nachfolger in Sicht. Quelle: REUTERS

Diese Regierung könnte von dem ehemaligen EU-Kommissar Mario Monti angeführt werden. Ein angesehener Wirtschaftsprofessor, vor allem bei den Euro-Partnern. Große Teile der Opposition würden diese Lösung offenbar unterstützen. Allein: Ohne die Stimmen aus Berlusconis Fraktion kann Monti nicht handeln. Und der Noch-Regierungschef und seine langjährigen Mitstreiter, die Berlusconi mit Posten und Begünstigungen an der Grenze des Erlaubten bei Laune hielt, wollen Monti unter keinen Umständen an der Macht sehen.

Zu groß ist die Furcht, Monti könnte die Arbeit der Berlusconi zu genau unter die Lupe nehmen, Versäumnisse und Verfehlungen aufzeigen – und juristisch überprüfen lassen.

Kompromisskandidaten, die in beiden Lagern akzeptiert würden, sind derzeit nicht in Sicht. Die Bildung einer Übergangsregierung bis zu den regulären Wahlen im Frühjahr 2013 oder bis zu möglichen Neuwahlen nächsten Jahres ist blockiert. Ein politisches Vakuum droht. Ein Zustand, den sich weder Italien, noch die Eurozone leisten können. Denn nach wie vor gilt: Italien ist zu groß, um von Europa gerettet werden zu können. Geht das Land pleite, ist der Euro Geschichte.
Findet Italien keine schnelle Lösung aus der politischen und ökonomischen Sackgasse, wird man sich deshalb nicht nur in Rom den Ex-Premier, der sich in seinen letzten Wochen im Amt reumütig und reformbereit zeigte, trotz alles Skandale zurückwünschen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%