Brexit Großbritannien soll 25 Milliarden Euro an Brüssel zahlen

Exklusiv

Bei den Brexit-Verhandlungen droht Großbritannien Streit mit den verbleibenden EU-Ländern um unbezahlte Rechnungen in Milliardenhöhe.

Britische Flaggen. Quelle: dpa

Die EU schiebt seit Jahren einen Berg an unbezahlten Rechnungen vor sich hin, der bei über 200 Milliarden Euro liegt. „Der britische Anteil liegt bei rund 25 Milliarden Euro“, sagte ein hoher EU-Beamter der WirtschaftsWoche. Im EU-Jargon ist der Haushaltsposten als „Reste à liquider“ (RAL)  bekannt.

 Die Europäische Kommission ist fest entschlossen, die Briten nicht aus der Union zu entlassen, ehe der Betrag überwiesen ist. „Ein Deal mit Großbritannien ist unvorstellbar, wenn die Briten diese Altlasten nicht begleichen“, heißt es in Brüssel. In der EU-Kommission vertreten manche Juristen die Auffassung, es käme einem Zahlungsausfall gleich käme, sollten die Briten den fälligen Betrag nicht zahlen.

Sie lesen eine Vorab-Meldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%