WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Brüssel Nürburgring: Verkauf an Capricorn noch offen

Exklusiv

Das Votum der EU zum Verkauf des Nürburgrings an den Düsseldorfer Autoteilehersteller Capricorn verzögert sich.

Problembauten am Nürburgring
Freizeit-, Gastronomie- und Hotelkomplex
Ring-Racer
Ring-Werk
Ring-Boulevard
Ring-Arena
Grüne Hölle
Hotels

Die Beihilfeprüfung, die seit 2012 läuft, wird nach Informationen der WirtschaftsWoche voraussichtlich frühestens  Ende Juni abgeschlossen. In Brüssel ist von verfahrenstechnischen Gründen die Rede. Ursprünglich wollte EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia schon am kommenden Mittwoch mitteilen, ob er dem Verkauf zustimmt.

Beim nicht zum Zug gekommenen  US-Investor NeXovation wächst die Hoffnung, Almunia könnte den Verkauf an Capricon noch stoppen. NeXovation hatte mit 150 Millionen Euro deutlich mehr für die Rennstrecke geboten als der Düsseldorfer Automobilzulieferer,  der mit nur 77 Millionen Euro den Zuschlag erhielt. Wegen angeblicher Bevorzugung eines einheimischen Bieters hatte NeXovation bei der EU-Kommission eine offizielle Beschwerde eingereicht und darin auch den Verkaufsprozess  als intransparent kritisiert .

Im Entwurf zur Entscheidung der EU-Kommission wird laut WirtschaftsWoche beides als unbegründet eingestuft und auf die fehlende Finanzierungszusage von NeXovation verwiesen. Sollte es dabei bleiben, gäbe es kein neues Bieterverfahren.  NeXovation will in diesem Fall den Beschluss vor Gericht anfechten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%