WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bürokratie-Bekämpfung in Brüssel Stoiber gibt sein Amt ab

Nun ist es offiziell: Der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber möchte nicht länger Anti-Bürokratie-Beauftragter der EU sein. Das sagte er bei der Übergabe des Abschlussberichts zum Bürokratieabbau in Brüssel.

Edmund Stoiber: Er möchte nicht weiter als Anti-Bürokratie-Beauftragter der Europäischen Union sein. Quelle: dpa

Der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber will nicht länger als Anti-Bürokratie-Beauftragter der Europäischen Union arbeiten. „Sieben Jahre sind (...) eine lange Zeit. Ich habe nicht vor, das als eine Daueraufgabe anzusehen“, sagte er am Dienstag zur Vorlage seines Abschlussberichts in Brüssel.

Dem künftigen EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker werde er gerne noch „den ein oder anderen Rat“ geben. Für mehr wolle er aber nicht zur Verfügung stehen, sagte der CSU-Politiker.

„Er will, dass ich in irgendeiner Art und Weise bei diesen Thema (...) weitermache“, erklärte der 73 Jahre alte Stoiber. „Ich habe das ehrlich gesagt nicht vor.“

Als Chef einer ehrenamtlich arbeitenden Expertengruppe hatte Stoiber der EU-Kommission in den vergangenen Jahren Vorschläge zum Bürokratieabbau unterbreitet. Nach Angaben der Brüsseler Behörde half er mit, die Verwaltungslasten für Unternehmen in Europa um schätzungsweise 33,4 Milliarden Euro pro Jahr zu reduzieren. Dies entspricht einer Entlastung um 27 Prozent. „Die Zahlen sprechen für sich“, kommentierte der scheidende EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso bei einer Pressekonferenz mit Stoiber

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%