EU-Kommission Griechische Wirtschaft kann ab Mitte 2016 wachsen

Griechenlands Wirtschaft kann nach Einschätzung der EU-Kommission ab Mitte kommenden Jahres wieder wachsen. Aber die Regierung müsse versuchen Finanzstabilität wiederzuerlangen.

"Schäuble zerstört die europäische Idee"
Angela Merkel (Bundeskanzlerin) Quelle: dpa
Gregor Gysi (Linken-Fraktionschef) Quelle: dpa
Sigmar Gabriel (SPD-Parteichef) Quelle: REUTERS
Katrin Göring-Eckardt (Grüne Fraktionschefin) Quelle: dpa
Wolfgang Schäuble Quelle: dpa
„Ich habe mehr zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung getan, als alle meine Vorgänger.“ Quelle: dpa
Sahra Wagenknecht (Linkspartei) Quelle: dpa

Zwar werde es im Gesamtjahr noch eine milde Rezession geben, aber auf Quartalsbasis könne die Wirtschaftsleistung bereits in der zweiten Jahreshälfte wieder anziehen, sagte der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, am Freitag auf der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Perus Hauptstadt Lima. Positive Überraschungen seien möglich, da die griechische Wirtschaft derzeit unter ihren Möglichkeiten bleibe. Basis sei, dass die Regierung alle Anstrengungen unternehme, um Finanzstabilität wiederzuerlangen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Fürs laufende Jahr rechnet Dombrovskis mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts zwischen 2,0 und 2,5 Prozent. Griechenlands Finanzminister Euclid Tsakalotos sagte bereits, er gehe von einem besseren Abschneiden 2015 aus.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%