WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Euro-Reform Nordisches Acht-Staaten-Bündnis findet neue Verbündete

Exklusiv
Wopke Hoekstra Quelle: AP

Das von den Niederlanden angeführte nordische Staaten-Bündnis für mehr Stabilität und Finanzdisziplin in der Eurozone bekommt Zuwachs.

„Beim nächsten Treffen werden wir mehr Mitglieder sein“, sagte der niederländische Finanzminister Wopke Hoekstra der WirtschaftsWoche mit Blick auf die nächste reguläre Zusammenkunft der Gruppe im Mai.

Die Allianz hatte vergangene Woche ein viel beachtetes Papier zur Reform der Eurozone veröffentlicht, das für die Einhaltung des Stabilitätspakts plädiert. „Wir haben von einigen Ländern eine positive Antwort bekommen“, betont Hoekstra. „Mehrere Länder haben angefragt, ob sie der Gruppe beitreten können.“

Nach Informationen der WirtschaftsWoche will das Nicht-Euro-Land Tschechien beitreten. Bisher gehören neben den Niederlanden Irland, Finnland, Lettland, Litauen, Estland und die Nicht-Euro-Staaten Schweden und Dänemark zu der stabilitätsliebenden Allianz. Die Gruppe will sich geografisch nicht beschränken. Die Finanzminister der Länder treffen sich alle zwei Monate nach der Eurogruppe zu einem Essen und wollen ihre Zusammenarbeit in Zukunft verstärken.

Sie lesen eine Exklusiv-Meldung der WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%