WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Frankreich Hollande begründet hohe Arbeitslosigkeit mit hoher Kinderzahl

Die hohe Arbeitslosigkeit in Frankreich hat nach Ansicht von Präsident Hollande vor allem mit der hohen Kinderzahl französischer Frauen zu. In Frankreich kämen mehr junge Menschen auf den Arbeitsmarkt.

Was die Deutschen mit Frankreich verbinden
Was die Deutschen mit den Franzosen verbindenAm 22. Januar jährt sich der Elysee-Vertrag zum 50. Mal. Aus diesem Anlass hat die Deutsche Botschaft am Montag in Paris das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage vorgestellt. Die Frage lautete: Welches Bild haben die Franzosen von den Deutschen und umgekehrt? Ein kurzer Überblick, über die Begriffe, mit denen die Deutschen den französischen Nachbarn identifizieren. Quelle: dpa
Wir Deutschen erinnern uns gerne an die Dinge, die in der langen Beziehung mit Frankreich über den Rhein zu uns kamen: Vor allem an die französische Küche. Egal ob Käse, Austern (im Bild) oder Coq au Vin - La cuisine francaise zählt zu den Begriffen, die am häufigsten bei der Umfrage genannt wurden. Quelle: REUTERS
Die Baguette wurde bei 27 Prozent der Befragten am häufigsten genannt.
Auch an Wein denken die Deutschen besonders häufig, nämlich 32 Prozent der Befragten. Nicht verwunderlich: Weine aus Frankreich dominieren den Weltmarkt. Im Bild: Eine Degustation in Beaune, im Weingebiet Burgund. Quelle: REUTERS
Auch oft genannt: Der Eiffelturm, das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt. 37 Prozent der Befragten dachten spontan als erstes an dieses Monument aus Stahl und Schrauben, das im 19. Jahrhundert gebaut wurde. La Tour Eiffel zählt zu den größten Touristenmagneten der Stadt. Quelle: Reuters
Auf dem ersten Platz: Die Hauptstadt Paris, die bei 56 Prozent der Befragten als erstes genannt wird. Das wirtschaftliche und politische Zentrum Frankreichs verbindet wie wenige Hauptstädte auf der Welt die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Landes. Der Arc de Triomphe und das Büroviertel La Défense (beides im Bild) sind ein gutes Beispiel dafür. Quelle: REUTERS

Man beschwere sich nicht darüber, Frankreich müsse aber deswegen mehr Wachstum generieren, sagte der Staatschef am Sonntagabend in einem Fernseh-Interview. Als weiteren Grund für die großen Unterschiede nannte Hollande die höhere Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Daraus müssten Konsequenzen gezogen werden.
Die Arbeitslosenzahlen in Frankreich erreichen derzeit monatlich neue Rekordstände. Ende Juli waren 3,29 Millionen Menschen ohne Job. Die Quote lag nach Vergleichszahlen der Europäischen Statistikbehörde Eurostat bei 11,0 Prozent, in Deutschland hingegen nur bei 5,3 Prozent.

Bei der Geburtenrate steht Frankreich hingegen gut da. Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern bekommen Frauen in Frankreich im Schnitt noch immer zwei Kinder. In Deutschland lag die Rate zuletzt nur noch bei 1,36 Kindern pro Frau. In der Bundesrepublik wird deswegen ein Bevölkerungsrückgang, in Frankreich ein weiter Zuwachs erwartet.

Mit seinen schlechten Wirtschaftsdaten beunruhigt Frankreich seit Monaten die Euro-Partner. Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) mahnte jetzt erneut mehr Reformanstrengungen an. „Frankreich muss den Beweis erst noch erbringen, dass es auch auf der Ausgabenseite konsolidieren kann“, sagte S&P-Chefanalyst Moritz Kraemer der Tageszeitung „Die Welt“ (Montag). Es gebe keinen Grund zur Annahme, dass es der zweitgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone nicht auch gelingen könnte, an die Staatsausgaben heranzugehen. „Dazu bräuchte es aber einen breiten Konsens - und bisher ist kein Druck da, der den befördern würde“, kommentierte Kraemer.

Fakten zu François Hollande

Außerdem sagte er in dem Interview des TV-Senders TF1, dass Frankreich bereits bis zum Ende dieser Woche eine neue Syrien-Resolution des UN-Sicherheitsrats an. Bei einem Treffen der Außenminister aus Großbritannien, Frankreich und den USA in Paris sollten die Arbeiten an einem Entwurf am Montag beginnen, sagte Frankreichs Präsident. Am Dienstag werde sich Frankreichs Außenminister Laurent Fabius mit Russland abstimmen. "Wir können über diese Resolution vor dem Ende der Woche abstimmen", ergänzte Hollande. Sie müsse aber die Androhung von Sanktionen für den Fall enthalten, dass Damaskus die Forderungen nicht erfülle.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%