Grünes Licht der EU Lettland bekommt den Euro

Das Eurogebiet wird größer: Lettland kann zum 1. Januar 2014 den Euro einführen. Die EU-Finanzminister billigten endgültig die Aufnahme des 18. Mitglieds im Währungsclub.

Das Schwarzhäupterhaus (r) und die Petrikirche (l) auf dem Rathausplatz der lettischen Hauptstadt Riga Quelle: dpa

Das Land mit rund zwei Millionen Bürgern erfüllt alle Maastrichter Beitrittskriterien und wird das 18. Mitglied im Euro-Raum. Der Umrechnungskurs wird 0,702804 Lats für 1 Euro Der lettische Ressortchef Andris Vilks sprach zum Auftakt des EU-Finanzministertreffens von einem symbolischen Datum. „Wir gehen voran, weil wir wissen, wie wichtig dieses Ziel ist.“ Der Euro sei ein wichtiger Anker, gerade für kleine Volkswirtschaften in Europa. Die ersten Euro-Scheine und Münzen soll der baltische Staat ab dem 1. Januar 2014 herausgeben.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Die EU-Kommission und die Europäische Zentralbank (EZB) hatten dem Land im Nordosten des Kontinents im Juni die Euroreife bescheinigt. So lag etwa die Staatsverschuldung 2012 bei 40,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), erlaubt sind 60 Prozent. Das Defizit betrug 1,2 Prozent vom BIP, erlaubt sind 3 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%