Karl-Theodor zu Guttenberg Ex-Minister soll das EU-Handelsabkommen CETA retten

Exklusiv

Der ehemalige Verteidigungsminster Karl-Theodor zu Guttenberg engagiert sich als Lobbyist für das EU-Handelsabkommen CETA mit Kanada.

Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg Quelle: dpa

Ex-Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) engagiert sich als Lobbyist mit seiner Beratungsfirma für das geplante EU-Handelsabkommen CETA mit Kanada. Das berichtet die WirtschaftsWoche. „Gerade der deutsche Mittelstand unterschätzt oft, welche Marktchancen Kanada bietet“, sagte Ulf Gartzke, Co-Direktor des in NewYork ansässigen Beratungsunternehmens Spitzberg Partners, dem Magazin. Für den Lobbyjob zugunsten Kanadas arbeitet Guttenbergs Firma mit einer Beratungsagentur in Toronto sowie einer global agierenden Anwaltskanzlei zusammen. Die Allianz trägt den Titel Atlantic Advisory Partners. Guttenberg engagiert sich auch persönlich mit einem Aufritt in Frankfurt Mitte Juni.

Die Freihandelsabkommen

Für die Lobbyarbeit erhält Spitzberg Partners kein Honorar. Die Firma berät jedoch mehrere kanadische Unternehmen und hat einen Projektmitarbeiter in dem Land.

Ebenso wie dem geplanten EU-Freihandelsabkommen TTIP mit den USA droht auch der Handelsvereinbarung mit Kanada eine Verzögerung. Zahlreiche EU-Parlamentarier haben Bedenken gegen die umstrittenen Schiedsgerichte angemeldet, die in dem Vertragstext vorgesehen sind und fordern Nachverhandlungen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%